GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Graffiti-Kunst für saubere Fassaden

Schmierereien an Hausfassaden sind ein alltägliches und kostspieliges Problem für Bauträger. Die Siedlungsunion konnte nun mit einem neuen Ansatz überzeugen: Eine Kooperation mit dem bekannten Graffit-Sprayer Noskool, auch bekannt als Stefan Fenzel, zeigte vollen Erfolg. In der Stadlauer Straße entstand an einer Wohnanlage der Siedlungsunion in Wien Floridsdorf ein besonderes Kunstwerk: Ein riesiges Abbild einer Szenerie eines Bahnhofs wurde erschaffen und erinnerte somit an die Geschichte der Stadlauer Straße mit dem Bahnhof Stadlau: „Das Motiv erinnert an die Geschichte dieses Ortes als Knotenpunkt des Schienenverkehrs. Das Haus bleibt, wo es ist, aber wir reisen zurück in der Zeit“, so Fenzel zu seinem Motiv.

 

Szenerie eines Bahnhofs erinnert an die Geschichte der Stadlauer Straße © Siedlungunion

Positives Resümee der Siedlungsunion

Mitte November griff Fenzel abermals zur Spraydose um das Kunstwerk zu vollenden. Ein Siedlungsunion-Logo fand neben Verbesserungen und Ergänzungen ebenfalls noch Platz. Die Siedlungsunion resümiert zufrieden über die langfristige Lösung, denn andere Sprayer haben das Kunstwerk nicht übermalt, sondern respektieren dieses augenscheinlich. Früher fanden sich an der Wohnanlage regelmäßig neue Beschmierungen von Vandalen. Nun blicken Passantinnen und Passanten sowie Bewohnerinnen und Bewohner der Anlage zufrieden auf die schöne Szenerie und erinnern sich an den alten Bahnhof.

Sprayer Noskoo vollendet sein Werk © Brügner

Mehr Infos zum Bauträger finden Sie hier.

© 2021, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap