GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Hindernisse überwinden in Wien Favoriten

Das Projekt unter dem Motto „Smart & More – Hindernisse überwinden“ befindet sich in der Absberggasse 40, kurz vor der Ecke Laaer-Berg-Straße. Das Österreichische Siedlungswerk (ÖSW) setzte sich bei dem vom Wohnfonds Wien ausgeschriebenen Bauträgerauswahlverfahren gemeinsam mit der Familienwohnbau gemeinnützige Bau- und Siedlungsgesellschaft m.b.H. und den Architekturbüros Albert Wimmer, BWM Architekten und sk stadtplanung erfolgreich gegen die Mitbewerber durch. „Wir schätzen uns glücklich, mit diesem beispielhaften Projekt wertvollen Wohnraum für vielfältige Bedürfnisse mitten in Wien zu schaffen. Ein ganz wesentliches Kriterium ist es dabei für uns, qualitatives Wohnen gerade auch für Familien leistbar zu machen“, so Wolfgang Wahlmüller, Vorstand des Österreichischen Siedlungswerks.

Für Großfamilien und Singles

Im Zuge des Wohnprojekts in den Preyerschen Höfen wurden insgesamt 219 Wohneinheiten und 23 Homeoffices errichtet. Bei der Planung des Projekts wurde insbesondere darauf geachtet, die speziellen Bedürfnisse unterschiedlicher Bewohnergruppen zu berücksichtigen. Die 126 geförderten Mietwohnungen bieten Großfamilien wie Singles einen attraktiven Lebensraum. Die 93 supergeförderten Ein- bis Fünfzimmer-SMART-Wohnungen bieten ihren Bewohnerinnen und Bewohnern kompakte und zugleich praktische Grundrisse. Ein breites Angebot an Allgemeinbereichen vernetzt und verbindet die Mieterinnen und Mieter und stärkt so das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Wohngemeinschaft. So stehen unter anderem ein belichteter Bewegungsraum für sportliche Vielfalt, ein Kinder- und Jugendspielraum und eine Gartenfläche im Hof zur Verfügung. Eine Besonderheit ist auch der „Umgang“ im dritten Stock: Damit sind nicht nur alle Stiegenhäuser miteinander verbunden, auch vier Gemeinschaftsräume sind darin angesiedelt. Neben Wolfgang Wahlmüller, Vorstand des Österreichischen Siedlungswerks (ÖSW), und Bernhard Raffelsberger, Geschäftsführer Familienwohnbau, begrüßte auch Marcus Franz, Bezirksvorsteher von Favoriten, persönlich die neuen Bewohnerinnen und Bewohner des Wohngebäudes im 10. Wiener Gemeindebezirk.

 

(v.l.n.r.) Harald Keller, Barbara Raffelsberger, Bernhard Raffelsberger, neue Wohnungsmieter, Bezirksvorsteher Marcus Franz, Wolfgang Wahlmüller ©ÖSW

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap