GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Österreichisches Siedlungswerk gewinnt Architekturpreis “Schorsch“

Der begehrte Wiener Architekturpreis „Schorsch“ wird jährlich für besonders herausragende Architekturprojekte vergeben. Die MA19 – zuständig für Architektur und Stadtgestaltung - ist diesmal in dem ÖSW-Projekt „Mühlgrund II - Offen für mehr“ im 22. Wiener Gemeindebezirk fündig geworden. Im Innenhofbereich liegen „community gardens“, die gemeinsam die Bewohner gestalten. Die teilweise überdachten Kinder- und Jugendspielplätze sowie ein Gemeinschafts- und Kinderspielraum verfügen über einen Zugang zum Grünbereich und fördern den Austausch miteinander. Als i-Tüpfelchen sorgen vielfältige Freizeitgestaltung am Mühlwasser, der Alten Donau, der Donauinsel sowie dem Nationalpark Donauauen-Lobau für einen Ausgleich in der Natur. 

Kostengünstig, umweltfreundlich & sozial: Die 142 geförderten Mietwohnungen in der Fahngasse 6 verfügen alle über Loggien bzw. Balkone oder Terrassen. Die Einheiten sind auf zwei bis vier Zimmer bzw. 50m² bis 112m² ausgestattet. Neben flexiblem und kostengünstigem Wohnen überzeugt dieses Projekt durch seine 14 Ateliers, sowie fünf Wohnungen der Volkshilfe in der Sockelzone. Doch auch der Umweltaspekt wurde berücksichtigt. Besonderes Augenmerk wurde auf die Energieeffizienz gelegt. Solarenergieanlagen (Fotovoltaik) zur Energieversorgung sowie wartungsarme und  langlebige Materialien, tragen dazu bei Heiz- und Betriebskosten zu sparen und leisten einen wertvollen Beitrag zum kostengünstigen Wohnen. Mehr Informationen finden Sie hier

 

© 2017, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen