Zum Hauptinhalt springen

Neubeginn in Dalaas: Spatenstich für eine moderne Wohnanlage

Kürzlich erfolgte durch die Alpenländische gemeinnützige Wohnbaugesellschaft der erste Spatenstich für ein zukunftsweisendes Wohnprojekt in Dalaas. Gelegen am malerischen Hang des Arlbergs, beinhaltet dieses Projekt zwei Gebäude mit insgesamt zwölf Mietwohnungen. Die Fertigstellung der Anlage ist für Dezember 2025 vorgesehen.


Die Wohnanlage wird in Massivbauweise mit einer modernen Holzfassade errichtet, wodurch sie sich optisch ansprechend in die natürliche Umgebung einfügt. Jede der zwölf Wohnungen zeichnet sich durch eine funktionale und freundliche Gestaltung aus, die durch großzügige Terrassen oder Balkone ergänzt wird. Diese Außenbereiche bieten den zukünftigen Mieterinnen und Mietern einen privaten Rückzugsort mit Blick in die Natur.


Zudem bietet die Anlage eine Tiefgarage mit je einem Stellplatz pro Wohnung und sieben weitere Besucherparkplätze im Freien. Für zusätzlichen Komfort sorgen Fahrradabstellplätze, ein Kinderspielplatz und Vorbereitungen für E-Ladestationen, was die Anlage zukunftsfähig macht. Die Energieversorgung erfolgt durch eine Erdwärmepumpe und eine Photovoltaikanlage, die Energieeffizienz wird durch Fußbodenheizung und eine effiziente Wärmedämmung unterstützt. 


Eine Gemeinschaft im Einklang mit der Natur
Bürgermeister Martin Burtscher betonte während des Spatenstichs die Bedeutung des Projekts: „Zukunft beginnt, wo wir anfangen zu bauen – die neue Wohnanlage soll ein neues Zuhause im Sinne von Wohlbefinden und Geborgenheit sein, umgeben von der Schönheit der Natur in Wald am Arlberg.“ 


Dieses Bauvorhaben in Dalaas repräsentiert nicht nur ein neues Kapitel für die Wohnentwicklung in der Region, sondern auch ein Vorzeigeprojekt der Alpenländischen in puncto nachhaltiges Bauen und Lebensqualität.
 

Mehr Infos zum Bauträger finden Sie hier.