GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Erster gemeinnütziger Wohnbau für Fraxern

Seit Herbst 2019 laufen die Arbeiten für die neue Wohnhausanlage in Fraxern auf Hochtouren. Im Frühling 2021 soll nun der von der Alpenländischen errichtete Wohnbau, bestehend aus drei Gebäuden, an die neuen Bewohnerinnen und Bewohner übergeben werden. Das bei der Planung wichtige Kriterium, dass sich die Anlage perfekt in das Ortsbild einfügt, konnte erfolgreich umgesetzt werden. Derzeit laufen noch die Ausbaumaßnahmen im Innenbereich, im Frühjahr sollen die Mieterinnen und Mieter die modernen Wohnungen beziehen können.

Junges Wohnen

Bei der Vergabe der insgesamt 20 Wohnungen zeigte sich ein großes Interesse von jungen Familien aus der Gemeinde sowie erst kürzlich weggezogener Personen. So wurden insgesamt zwei Drittel der Wohnungen an Fraxner Familien vergeben, die restlichen Wohnungen gingen an weitere Interessenten. Das Konzept, die jungen Einheimischen in der Ortschaft zu halten, ging somit auf. Ein moderater Zuzug, der bewusst kalkuliert sowie gewünscht war, erfolgte parallel. 

Option auf Kauf

Nach fünf Jahren haben die künftigen Mieterinnen und Mieter die Option, sich einen möglichen Kauf der jeweiligen Wohnung zu sichern. Dieser richtet sich nach einem beim Einzug festgeschrieben Preis, der sich ausschließlich an den Errichtungskosten und nicht am Marktwert orientiert. Erfahrungen zeigen, dass rund 90 Prozent der Bewohnerinnen und Bewohner diese Möglichkeit wahrnehmen. Dadurch ist eine entsprechende Planungssicherheit für die Gemeinde, die Schule und auch die Vereine gegeben.

 

Im Frühjahr sollen die ersten Mieter in die Wohnanlage Blois – den ersten gemeinnützigen Wohnbau in Fraxern – einziehen. © Egle

Mehr Infos zum Bauträger finden Sie hier.

 

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap