GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Erfolgreiches Jahr trotz Corona

Das Jahr 2020 war auch bei der VOGEWOSI maßgeblich von der Corona-Pandemie bestimmt. Doch die Baustellen standen nach dem ersten Lockdown im März nur kurzzeitig still, sodass alle Wohnanlagen zeitgerecht fertiggestellt und den Bewohnerinnen und Bewohnern übergeben werden konnten. Bereits 2019 konnte die Bilanzsumme auf rund 850 Millionen Euro gesteigert werden. Das Eigenkapital stieg auf 283 Millionen Euro und stellt rund ein Drittel des gesamten VOGEWOSI-Vermögens dar. „Das ermöglicht uns, weiterhin Grundstücke zu kaufen und beim Neubau von Wohnanlagen die Mietpreise in einer vertretbaren Höhe zu halten“, freut sich Alt-Landesstatthalter und Vorsitzender des Aufsichtsrates, Karlheinz Rüdisser. Durch einen hohen Anteil öffentlicher Gelder an der Finanzierung und Eigenmitteln der VOGEWOSI, ist die Anzahl der neuen Wohnungen angesichts der stetig steigenden Baukosten realisierbar. „Dank unserer konsequenten Haltung, erwirtschaftete Erträge im Unternehmen zu belassen, erhöht sich unsere Eigenkapitalquote. Hätten wir dieses Eigenkapital nicht, wäre es langfristig schwierig, leistbaren Wohnraum zu schaffen und zu erhalten,“ ergänzt Geschäftsführer Hans-Peter Lorenz.

Appell an die Gemeinden

Neue Grundstücke zu erwerben, gestaltet sich immer schwerer, da die Preise horrend sind. Rüdisser und Lorenz appellieren daher an jene Gemeinden, die gemeinnützigen Wohnraum brauchen, passende Grundstücke zum Kauf oder im Baurecht für die VOGEWOSI anzubieten. Doch neben den Grundstückspreisen steigen auch die Errichtungskosten erheblich. „Diese sind allein zwischen 2015 und 2020 um 38 Prozent gestiegen“, so Rüdisser.

221 Wohnungsübergaben

Wenngleich das Jahr sehr turbulent war, konnte die VOGEWOSI insgesamt 12 Wohnanlagen mit insgesamt 221 Wohnungen erfolgreich übergeben. Zwei Wohnanlagen wurden in Gemeinden errichtet, in denen die VOGEWOSI zuvor nicht vertreten war. Rüdisser zeigt sich erfreut, dass immer mehr Gemeinden Interesse am Bau gemeinnütziger Wohnanlagen zeigen: „Damit wird der Bedarf dort gedeckt, wo er entsteht, und die Ballungszentren können weiter entlastet werden. So wird auch ein wichtiges Ziel der Raumplanung des Landes, in allen Regionen gleichwertige Lebensbedingungen zu schaffen, unterstützt“. 

Neue Wohnungen in Bau

Aktuell errichtet die VOGEWOSI in Zwischenwasser und Übersaxen neue Wohnanlagen. Damit ist der gemeinnützige Wohnbauträger nun in 60 Gemeinden vertreten und nähert sich dem Ziel, in allen 96 Kommunen des Landes leistbaren Wohnraum anbieten zu können. Neben den klassischen Wohnanlagen werden immer wieder Anlagen ausgeführt, in welchen eine altersgerechte Wohnsituation und Betreuungsleistungen miteinander kombiniert angeboten werden.

Mehr Infos zum Bauträger finden Sie hier.

© 2021, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap