GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Sicher vermieten ohne Risiko

Eine Wohnung zu vermieten ist mit mehr Aufwand und Risiken verbunden, als vielen Menschen bewusst ist. Oftmals stehen deshalb viele Wohnungen leer, da Vermieterinnen und Vermieter davor zurückschrecken, ihre Wohnung zu vermieten, obwohl der Wohnraum dringend benötigt wird.

Neues Modell

Um diesem Effekt entgegenzuwirken, hat das Land Vorarlberg gemeinsam mit der VOGEWOSI und der Vorarlberger Eigentümervereinigung ein neues Modell entwickelt. „Eine optimale Versorgung der Vorarlberger Bevölkerung mit Wohnraum ist gemeinsames Anliegen von Land und VOGEWOSI. Neben der Schaffung neuer und Erhaltung bestehender gemeinnütziger Mietwohnungen zählt dabei auch die Verringerung von privatem Leerstand zu den wohnpolitischen Zielen des Landes. Es schafft zusätzliches Angebot und spart öffentliche Ressourcen. Gerne haben wir uns am Projekt „Sicher Vermieten“ beteiligt, indem wir die administrativen Aufgaben für das Land übernehmen“, so VOGEWOSI Geschäftsführer Hans-Peter Lorenz.

Garantie für einfaches Vermieten

Der Kern des Projektes ist eine Garantie für Vermieterinnen und Vermieter. Der Projektpartner garantiert wie bei einer Ausfallsbürgschaft, dass Miet- und Betriebskostenrückstände sowie Kosten für Wohnungsinstandsetzungen, welche von Mieterinnen und Mieter zu tragen sind, nicht die Vermieterinnen und Vermieter treffen. Dadurch haben letztere auch keinen Aufwand mit dem Abschluss, der Kündigung beziehungsweise der Verlängerung von Mietverträgen. Die Mieterinnen und Mieter werden von der Gemeinde vermittelt. Im Rahmen des Projekts können ausschließlich nicht geförderte Wohnungen von Privatpersonen vermietet werden, die einen Mindeststandard erfüllen und über einen separaten Eingang sowie über eine eigene Badegelegenheit und ein eigenes WC verfügen.

Ein Video wie "Sicher Vermieten" funktioniert, finden Sie hier

Mehr Infos zur Initiative finden Sie hier.

© 2021, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap