GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

CESBA Award 2019: Wohnanlage Lerchenstraße-Flurstraße

Die Wohnanlage der Wohnbauselbsthilfe in der Lerchenstraße in Wolfurt besitzt eine großzügige Begegnungszone, wodurch die Straße zum Platz mit hoher Aufenthaltsqualität wird. So gibt es Hochbeete zum Gärtnern, Ruheplätze unter Obsthochstämmen sowie Spielangebote für Kinder und Jugendliche. Die Anlage besteht aus zwei Häusern, wobei einer der Gebäudekörper in Massivbauweise, der andere in Holzbauweise errichtet wird. Die 33 Eigentums-, Miet- und Mietkaufwohnungen sind kurz vor der Fertigstellung. Durch den vorhandenen Lift wird ein barrierefreies Leben ermöglicht und eine Tiefgarage rundet die neue Wohnanlage ab. Erfolgt ist das Bauvorhaben in Abstimmung zwischen der Wohnbauselbsthilfe, Rhomberg Bau GmbH und der Gemeinde Wolfurt.

Bei dem Wettbewerb der CESBA durften alle EU-Mitgliedsländer und europäische nicht-EU-Mitgliedsländer teilnehmen. Ziel dabei ist die Verbesserung der Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner und gleichzeitig eine Minimierung negativer Auswirkungen auf Klima und Ressourcen. Dabei wird die Sichtbarkeit der nachhaltigen Projekte erhöht und das Wissen unter den europäischen Akteuren und Politikerinnen und Politikern ausgetauscht. Es werden jene Projekte ausgezeichnet und empfohlen, die nachahmenswerte Beispiele für qualitätsvollen Wohnbau mit minimaler Beeinträchtigung von Klima und Ressourcen sind.

Um als Nachbarschaft zu gelten, müssen mindestens drei der folgenden Kriterien erfüllt sein: eine Mindestabdeckung von 40.000 m² bis zu 160.000 m² Grundfläche, ein Gebiet, das zu Fuß in 10-15min überquert werden kann, eine Gruppe von 5-15 Gebäuden oder 200-1.500 Einwohnerinnen und Einwohner.

©wohnbauselbsthilfe

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap