GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Doppelter Spatenstich der ALPENDLÄNDISCHEN in Vorarlberg

Die ALPENLÄNDISCHE feierte erst kürzlich gleich zwei Spatenstiche: Während sich Lustenau auf 48 neue Mietwohnungen freuen darf, werden in Mäder ebenfalls zwölf neue Wohnungen, welche teilweise auch zum Verkauf stehen werden, errichtet. Von PKW-Tiefgaragenplätzen, PKW-Abstellplätzen bis hin zu Gemeinschaftsräumen – die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner dürfen sich auf ein komfortables neues Zuhause freuen. 

Umweltfreundliche Heizanlage in Lustenau
Erneut setzt die ALPENLÄNDISCHE auf eine innovative Methode zur Gewinnung von Energie. Das neue Objekt soll nämlich über Luft-Wärmepumpenanlage und eine Photovoltaikanlage verfügen. Die drei neuen Baukörper, welche alle über eine Fußbodenheizung verfügen, können somit energiesparend geheizt werden. Zudem werden alle Wohnungen durch einen rollstuhlgerechten Personenaufzug barrierefrei erschlossen, um allen zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohnern eine einfache Begehung ihrer Wohnung zu ermöglichen. Das neue Wohnbauprojekt der ALPENLÄNDISCHEN überzeugt aber nicht nur mit der innovativen Energiegewinnung, sondern hat noch anderes zu bieten. Denn auch für ausreichend Parkmöglichkeiten ist gesorgt: Insgesamt wird es 48 Tiefgaragenparkplätze sowie 14 PKW-Abstellplätze im Freien geben. Eine feierliche Schlüsselübergabe ist für Jänner 2024 geplant.

Schaubild des zukünftigen Zuhauses vieler Familien © Hof 437 Netzwerk für Raum und Form

Musterprojekt für leistbares Wohnen in Mäder
Schon seit Jahren ist die Schaffung von leistbarem Wohnraum den Gemeindeverantwortlichen von Mäder ein großes Anliegen. Aus diesem Grund erfolgt nun ein weiterer Spatenstich im Gartenweg für ein kleines, aber feines Wohnprojekt. Entstehen werden hier sechs Wohnungen sowie eine Reihenhausanlage mit sechs zweigeschossigen Maisonettenwohnungen. Auch hier zeigt sich der nachhaltige Schwerpunkt in der Beheizung der Wohnanlage: Sowohl die Erzeugung des Warmwassers als auch die Beheizung der Wohnungen erfolgt mithilfe einer umweltfreundlichen Erdwärmepumpe. Zusätzlich ist, wie in Lustenau, auch hier eine Photovoltaikanlage geplant. 

Neben innovativer Energiegewinnung steht jedoch auch der soziale Aspekt im Vordergrund. Die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner dürfen sich unter anderem über einen Gemeinschaftsraum, Kellerräume, ein Trockenraum sowie ein Fahrradraum freuen. Doch auch der Außenbereich wird sich sehen lassen können: Ein großer Erlebnisgarten mit Spielplatz wird entstehen, um die kleinen Bewohnerinnen und Bewohner glücklich zu machen. Zudem werden sämtliche Dachflächen begrünt, um der Sommerhitze entgegenzuwirken und gleichzeitig einen wärmenden Effekt im Winter zu erzeugen. Die Fertigstellung ist für Juni 2023 geplant.

v.l.n.r. Peter Haimerl (Rhomberg Bau GmbH), Georg Lora und Arch. Markus Dorner (Dorner\Matt Architekten), Christian Jauk (Rhomberg Bau GmbH) Alexandra Schalegg (Geschäftsstellenleiterin Alpenländische), Rainer Siegele (Bürgermeister der Gemeinde Mäder), Markus Allgäuer (Bauleitung Alpenländische) © Rhomberg Bau GmbH

Mehr Infos zum Bauträger finden Sie hier.