GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

142 Schlüssel übergeben

Im Innsbrucker Stadtteil Pradl wurden kürzlich die ersten Schlüssel dem zuletzt fertiggestellten Teil der Wohnanlage Pradl-Ost übergeben. Nach 24 Monaten wurden in der letzten Baustufe 142 Wohnungen durch die Neue Heimat Tirol (NHT) fertiggestellt. Insgesamt umfasst das Projekt 500 neue Wohneinheiten, welche künftigen Bewohnerinnen und Bewohnern zur lukrativen Miete zur Verfügung gestellt werden. Mit der Investition von 27 Mio. Euro erstrahlt so die alte Südtiroler Siedlung in zeitgenössischer Architektur und neuem Glanz. Darüber freuen sich politische Vertreter auf Landes- sowie Gemeindeebene hörbar: „Wohnen ist ein soziales Grundbedürfnis der Menschen und ein wichtiger Teil unserer Lebensqualität. Mit der heutigen Schlüsselübergabe im Wohnquartier Pradl-Ost gehen viele Wohnwünsche in Erfüllung. Um leistbaren Wohnraum zu realisieren, benötigt man das Zusammenspiel der Gemeinden, die durch die Widmung geeigneter Flächen ihren Beitrag leisten, kompetenter Bauträger wie der NHT und es bedarf der Bereitstellung von Mitteln der Wohnbauförderung durch das Land Tirol“, so Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf. Zudem betont Bürgermeister Georg Willi: „Die fertigen und geplanten Bauprojekte der NHT sind ein wichtiger und wirksamer Beitrag für mehr Balance am Innsbrucker Wohnungsmarkt.“

Ausstattung und Zukunft

Die neuen Wohnhäuser wurden in Passivhausstandard erbaut. Darüber hinaus wurde auf eine klimafreundliche Ausstattung gesetzt: Neben einem Fernwärmeanschluss für die Wärme- und Energieversorgung wurde auf dem Dach eine Photovoltaikanlage montiert. Eine Komfortlüftung sorgt zusätzlich für eine Frischluftzirkulation. Das Highlight der Anlage liegt aber im fünften Stock, wo auf einer Dachterrasse Liegestühle zum Verweilen einladen und Hochbeete zur Verfügung stehen, um Urban Gardening im Herzen Innsbrucks zu betreiben. 

Doch mit dieser Baustufe ist das Projekt noch nicht abgeschlossen. NHT-Geschäftsführer Markus Pollo berichtet, welche weiteren Entwicklungsschritte für die Aufwertung des Wohnviertels künftig geplant sind: „Mit der Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts ist ein nächster Meilenstein zur Modernisierung dieses Wohnquartiers geschafft. Wir sind bereits voll in den Planungen für die dritte und vierte Baustufe mit ca. 180 weiteren Wohnungen. Der Baustart soll spätestens 2023 erfolgen.“

Mehr Informationen zum Bauträger finden Sie hier.

© 2021, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap