GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Leistbares Wohnen für alle

Der Kampf gegen die Corona-Pandemie sowie die Rettung von Betrieben und Arbeitsplätzen beunruhigen die Tirolerinnen und Tiroler nach wie vor, wie eine Umfrage der Tiroler Tageszeitung zeigt. Nichtsdestotrotz bleibt der Wunsch der Schaffung und Ermöglichung von leistbarem Wohnraum prioritär. „Gerade in Zeiten dieser Pandemie wo eine Unsicherheit über die Zukunft von Arbeitsplätzen sowie das geregelte Einkommen herrscht, rückt das Thema leistbares Wohnen mehr in den Vordergrund. Hier sieht man wiederum, wie wichtig und richtig das System der österreichischen Wohnungsgemeinnützigkeit ist. Der Rückgang der Anzahl der Nennungen in der Tiroler Tageszeitung-Umfrage ist nicht zuletzt auch auf die verschiedenen Maßnahmen unserer Landesregierung zurückzuführen, die das leistbare Wohnen verstärkt fördern“, erklärt TIGEWOSI Geschäftsführer Franz Mariacher.

TIGEWOSI Geschäftsführer Franz Mariacher © GBV

Unterstützung für Gemeinnützige 

Im Jahr 2020 flossen rund 123 Millionen Euro an Wohnbauförderungsmitteln (WBF) in mehr als 1.800 geförderte Wohnungen in Tirol. Mit einem Fördervolumen im siebenstelligen Bereich für Sanierungsmaßnahmen wurden nahezu 10.800 geförderte Wohnungen unterstützt. Damit die durchaus schwierige Suche nach günstigen Baugründen erleichtert wird, wurden zudem rechtlich in der WBF Maßnahmen gesetzt. Fördersätze für verdichteten Wohnbau, die angemessenen Grundkosten sowie die angemessenen Gesamtbaukosten konnten angehoben werden. Für 2021 sind ein Paket "Junges Wohnen", eine "Subjektförderung light" sowie eine Verbesserung der Beihilfen angekündigt. 

 

Mehr Infos zum Bauträger finden Sie hier

Umfrage © Tiroler Tageszeitung

 

 

© 2021, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap