GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Premiere am Sonnenplateau

Der Direktor des Friedenswerks Dietmar Härting freut sich, dass erstmals seine gemeinnützige Wohnbaugesellschaft in Angerberg ein Projekt realisiert. Erstmalig werden von einem gemeinnützigen Bauträger in Angerberg wohnbaugeförderte Mietwohnungen mit Kaufoption und eine Reihenhausanlage errichtet. Mit dem Bau der Mietwohnanlage, bestehend aus zwei Häusern, wurde bereits im Herbst 2019 begonnen. 

Wohnanlage Angerberg

Die Wohnanlage „Angerberg“ der Tiroler Friedenswerk besteht aus zwei Gebäudekörpern mit 5 bzw. 7 Wohneinheiten mit darunter angeordneter Tiefgarage für 18 Stellplätze samt Kellerabteilen und Nebenräumen bzw. Heizungsanlage. Im Freien werden 13 Besucherstellplätze realisiert. Drei weitere Stellplätze sind überdacht. Nördlich der Wohnanlage werden durch die Tiroler Friedenswerk 5 Reihenhäuser errichtet. Der Baustart ist im Frühjahr 2020 geplant. Die Reihenhausanlage ist in leichter Anhöhe gelegen. Die Vergabe der Wohnungen und Reihenhäuser erfolgt durch die Gemeinde Angerberg.

 

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap