GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Spatenstichfeier der Wohnanlage „Virgen-Klosterwiese“

Das insgesamt 2.808 m² große Grundstück erwarb die OSG Lienz bereits im Juli 2014 von den Tertiarschwestern des Hl. Franziskus. Nach Ausschreibung eines Architektenwettbewerbes und Vorstellung der eingereichten Projekte, konnte sich das Team rund um Architekt DI Walter Niedrist von der ao-Architekten ZT-GmbH aus Innsbruck durchsetzen. Er plante eine moderne Wohnanlage mit insgesamt 20 Wohnungen bestehend aus zwei Baukörpern. Die Bauweise sieht hier eine Mischung aus Massiv- und Holzbauweise vor. 

Sowohl die Wohnanlage an sich als auch die einzelnen Wohnungen verfügen über die bestmögliche Ausstattung und werden auf dem höchstmöglichen Stand der Technik ausgeführt. Die Barrierefreiheit aller Wohnungen, eine Liftanlage in beiden Häusern, kontrollierte Wohnraumlüftung, schöne Terrassen und Privatgärten im Erdgeschoß, großzügige und geräumige Wohnbalkone in den Obergeschoßen zählen zur Standardausstattung. Weiters verfügen die Wohnungen über zugeordnete Kellerabteile und Autoabstellplätze in der Tiefgarage, Besucherparkplätze sowie ein zentraler Kinderspielplatz mit viel Grünfläche runden das Angebot der Anlage ab.

Zur Spatenstichfeier konnte OSG-Geschäftsführer Georg Theurl unter anderem Ing. Michael Bachmann, Polier Bernhard Steiner (beide Bodner Bau), Bgm. Ing. Dietmar Ruggenthaler, DI Wolfgang Arendt (Statik), DI (FH) Markus Stampfer (Projektleiter OSG), Architekt DI Walter Niedrist, Gemeindevorstand Leopold Bstieler, Leonhard Unterrainer (Geschäftsführer Holzbau Unterrainer), Michael Egger (Aufsichtsrat OSG) und Gemeindevorstand DI Elke Obkircher begrüßen (Bildbeschreibung v. l.). Im Anschluss an den offiziellen Teil wurde noch zu einem gemütlichen Mittagessen auf die Würfele Hütte eingeladen.

OSG-Geschäftsführer Georg Theurl (4. v. l.) bei der Spatenstichfeier  © OSG Lienz

Virgen-Klosterwiese © OSG Lienz

© 2017, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen