GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Imst: FRIEDEN übergab elf Mietwohnungen mit Kaufoption

Im Rahmen einer kleinen Feier übergab die FRIEDEN in Imst kürzlich elf Mietwohnungen mit Kaufoption an ihre neuen Bewohnerinnen und Bewohner. Mit dabei waren Diakon Andreas Sturm, Stadträtin und Obfrau des Wohnungsausschusses Andrea Jäger und Direktor des Tiroler Friedenswerk Dietmar Härtig. 

Moderner Wohnkomfort

Das dreigeschossige Wohnhaus in der Lehngasse 12, das insgesamt über elf Mietwohnungen verfügt, wurde innerhalb einer Bauzeit von rund 1,5 Jahren durch die FRIEDEN errichtet und überzeugt mit höchstem Wohnkomfort. Die hellen und komfortablen Wohnungen punkten jeweils mit einem südseitig ausgerichteten Balkon, auf dem man eine grandiose Sicht in den Talkessel und in Richtung Stadtzentrum erhält. Zusätzlich abgerundet wird das Wohnangebot durch ein großes Kellerabteil sowie einem eigenen Carportplatz. Beides ist jeder Wohnung zugeteilt. Auch an das Wohl der jüngsten Bewohnerinnen und Bewohner gedacht, denn es steht den Mieterinnen und Mietern eine kleine Gartenfläche mit Kinderspielplatz zur Verfügung.

Mehr Infos zum Bauträger finden Sie hier.