GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

GHS feiert 70-jähriges Jubiläum

Die Gemeinnützige Hauptgenossenschaft des Siedlerbundes (GHS) feiert ihr bereits 70-jähriges Bestehen. Partner sowie Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik zelebrierten die GHS im Congresspark in Igls. Im Rahmen der Feier wurden auch zahlreiche verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt. „Nur im Team kann man erfolgreich sein“, weiß der Vorstand der GHS Martin Mimm. „Und in unserem Team trägt jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin mit unterschiedlichen Fähigkeiten dazu bei, die gemeinsamen Vorhaben zu realisieren.“ In einer Rede von Aufsichtsratsvorsitzenden Eduard Wallnöfer wurde auf die erfolgreiche Bilanz des Bauträgers rückgeblickt. 

Ehrung für die GHS-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. © GHS

Gemeinsamer Rückblick

In den letzten 70 Jahren hat sich bei dem Tiroler Bauträger einiges getan. Mit 318 Wohnanlagen und Gebäuden in rund 100 Gemeinden konnte die GHS 6.345 Wohnungen an Familien, Paare und Singles in den letzten sieben Jahrzehnten übergeben. Entstanden ist der gemeinnützige Bauträger bereits 1951 in der Nachkriegszeit, als sich 70 Siedlungsgruppen und 21 Wohnbauförderungsgenossenschaften aus Tirol zur GHS zusammenschlossen. Der Bedarf an leistbarem Wohnraum war groß und es dauerte nicht lange, bevor die GHS zu einer der größten Wohnbaugenossenschaften Tirols aufstieg. Für kurze Zeit war der Bauträger auch österreichweit mit seinen Projekten erfolgreich, konzentriert sich nun jedoch auf Bauprojekte in Salzburg, Kärnten und Tirol. Auch zukünftig will der Siedlerbund weiterhin in guter Zusammenarbeit mit seinen Partnern leistbaren Wohnraum für junge Familien und wirtschaftlich schwächer Gestellte schaffen. Ökologisches Bauen und die effiziente Verwaltung der Objekte, um Kosten weiterhin zu minimieren, bleibt auch in Zukunft im Vordergrund für die GHS.

(v.l.n.r.) Aufsichtsrat Bernhard Weide, Aufsichtsrätin und Vizebürgermeisterin von Matrei i. O. Elisabeth Mattersberger und Technischer Vorstand Peter Heiss bei der Jubiläumsfeier. © GHS

Mehr Infos zum Bauträger finden Sie hier.

 

 

© 2021, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap