GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Fertigstellung in Schäffern und Baubeginn in Frohnleiten

Rege Bautätigkeit herrscht bei der SG ENNSTAL: Kaum ist ein Projekt abgeschlossen, geht es auch schon mit dem nächsten weiter. So auch in Schäffern, wo vor Kurzem ein Projekt abgeschlossen wurde und in Frohnleiten, wo kurz darauf ein neuer Baustart erfolgte. Die SG ENNSTAL legt Wert auf ökologisches Bauen und so ist beiden Projekten gemein, dass sie durch die Bauweise und Heizung nachhaltig sind. 

Baustart für ökologische Anlage in Frohnleiten

Insgesamt drei Häuser mit 27 Wohnungen werden in Frohleiten erbaut. Die Wohnungen weisen eine Größe zwischen 50 m2 und 90 m2 auf und zeichnen sich besonders durch ihre optimale Raumaufteilung und die ökologische Bauweise aus. Weiters für Nachhaltigkeit sorgt die Beheizung, die durch den Anschluss an das Fernwärmenetz der Stadtgemeinde Frohnleiten erfolgt.

Besondere Dachgestaltung für Ortsbildcharakter

Alle Wohnungen im Erdgeschoß verfügen jeweils über eine Terrasse mit zugeordnetem Gartenanteil, die Wohnungen in den Obergeschoßen haben einen Balkon. Parkplätze sind für alle Wohnungen in der Tiefgarage oder im Carport vorgesehen und zusätzlich stehen Besucherparkplätze im Freien zur Verfügung. An diesem Projekt ist zudem besonders, dass sich bei der Dachgestaltung an den Häusern in der Nachbarschaft orientiert wurde, damit sich die neuen Häuser perfekt ins bestehende Ortsbild einfügen. 

Beim Neubau in Frohnleiten wurden bei der Dachgestaltung die Dächer der Nachbarschaft berücksichtigt. © Zuchna Visualisierung

Niedrigenergie-Wohnanlage in Schäffern

Ein kleineres Bauprojekt der SG ENNSTAL in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schäffern konnte erst kürzlich abgeschlossen werden. In Schäffern wurden sechs Wohneinheiten in Massivbauweise erbaut. Die Wohnungen der Niedrigenergie-Wohnanlage sind zwischen 50 m2 und 73 m2 groß und verfügen alle über einen überdachten PKW-Abstellplatz. Für ein rundum perfektes Wohnerlebnis sorgen nicht zuletzt die sonnigen Terrassen im Erdgeschoß und die überdachten Balkone in den Obergeschoßen. Neben der Umsetzung als Niedrigenergiehaus sorgt auch der Anschluss an die Nahwärme für die Wohnraumheizung und Warmwasseraufbereitung für nachhaltiges Wohnen. 

Die Niedrigenergie-Wohnanlage in Schäffern bietet Platz für sechs Wohneinheiten. © SG ENNSTAL

Mehr Infos zum Bauträger finden Sie hier

 

© 2021, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap