GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Startschuss der Zusammenarbeit der SGK und ÖWG

Zwei Bauträger, die ihre Expertise und Erfahrung zusammenbringen, um gemeinsam ein großes Wohnprojekt zu realisieren: Genau diesen Ansatz verfolgen die Siedlungsgenossenschaft Köflach (SGK) und die ÖWG Wohnbau (ÖWG). Bereits seit mehreren Monaten läuft die erfolgreiche Zusammenarbeit, die mit dem fertigen Entwurf der Anlage nun erste Früchte trägt.

Erfolgreicher Wettbewerb

Um für alle das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und den zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohnern ein schönes neues Zuhause zu bieten, wurde der Entwurf der Anlage in Hartberg im Rahmen eines landesweiten Architekturwettbewerbes ausgeschrieben. Dieser fand Anfang September 2020 statt. Architekt Christoph Kaspar konnte sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Das Siegerprojekt wurde einstimmig aus insgesamt acht eingereichten Entwürfen ausgewählt. 

Planung und Baubeginn

Basierend auf der sehr zufriedenstellenden Zusammenarbeit während des Wettbewerbs starten die ÖWG und die SGK nun in die intensive Planungsphase des Projektes. Das Grundstück der neuen Wohnanlage befindet sich an der Josef-Lind-Straße und soll in zwei Bauabschnitten fertiggestellt werden. Die Bauarbeiten des ersten Abschnitts beginnen im Frühjahr 2022, ein Jahr später soll mit dem zweiten Abschnitt gestartet werden. Laut Planung sollen die ersten Wohnungen bis Anfang 2024 bezugsfertig sein.

Moderne Wohnungen entstehen

Die Wohnhäuser der Anlage werden insgesamt 90 geförderte Mietwohnungen beinhalten. Die Wohnungen werden den Mieterinnen und Mietern als 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen zur Verfügung stehen. Die helle und lichtdurchflutete Wohnnutzfläche reicht dabei von 50 bis zu 90 m². Darüber hinaus werden auch acht frei finanzierte Penthäuser mit vier Zimmern und einer Größe von 90 bis 100 m² errichtet. Alle Wohnungen erhalten eine moderne Grundausstattung, wie beispielsweise eine offenen Wohnküche, getrenntes Bad und WC sowie bodenebene Duschen. In der Planung wurde ebenfalls Wert darauf gelegt, dass alle Bäder eine möglichst natürliche Belichtung und Belüftung inkludieren. Die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner können sich außerdem auf überdachte Balkone oder im Falle einer Erdgeschoß-Wohnung, auf eine Terrasse mit privatem Eigengarten freuen. 

Familien- & Klimafreundliche Ausstattung

Zwischen den einzelnen Häusern der Anlage werden Grünflächen eingeplant, die alle Bewohnerinnen und Bewohner zur Entspannung einladen. Auch Kinderspielplätze werden ein fixer Bestandteil der Wohnanlage sein. Jungen Familien wird außerdem ein Kinderwagen-Abstellplatz im Untergeschoß zur Verfügung gestellt. Eine Tiefgarage mit insgesamt 104 Stellplätzen und 48 zusätzlichen Besucherparkplätzen wird ebenfalls Teil der Anlage sein. Darüber hinaus werden auch modernste Maßnahmen zum Umweltschutz getroffen: Den Mieterinnen und Mietern steht nicht nur ein separater Parkplatz für Car-Sharing-Angebote zur Verfügung, sondern auch eine E-Ladestation sowie überdachte Fahrradabstellplätze. Eine integrierte Photovoltaik-Anlage ist ebenfalls im Gespräch.

Wohnprojekt in Hartberg © SGK

Mehr Infos zu den Bauträgern finden Sie auf der Seite der SGK und der ÖWG.

© 2021, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap