GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Ideenwerkstatt für die Hochschwabsiedlung

Bevor es bei Projekten zur tatsächlichen Umsetzung kommt, müssen Ideen geboren und Vorschläge gesammelt werden. Genau diese ersten wichtigen Schritte wurden von 12. – 14. November im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsprozesses gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern der Hochschwabsiedlung durchgeführt.

Die Hochschwabsiedlung, als älteste Siedlung der GEMYSAG, soll mit umfassenden Neuerungen den bestehenden Ansprüchen sowie Bedürfnissen zeitgemäßen, aber auch künftigen Wohnens angepasst werden. Neben den Wohnungen selbst sind auch Freiflächen, Bereiche für Jung und Alt, gemeinsame Räume und Verkehrsflächen Teil der Entwicklung des zukunftsfähigen Konzeptes.

Dreitägiges Kreativprogramm
Die Veranstaltung der Ideenwerkstatt erfolgte in Kooperation mit dem Büro "nonconform" und der Stadtgemeinde Kapfenberg. Dabei wurden Vorschläge, Ideen, Wünsche und Anliegen der Siedlungsbewohnerinnen und -bewohner zusammengetragen. Drei Tage lang standen für die Bewohnerinnen und Bewohner alle Ohren offen, alle waren zum gemeinsamen Denken eingeladen. So gab es beispielsweise an den ersten beiden Tagen ein offenes Ideenbüro sowie einen gemeinsamen Ideenstammtisch inklusive Workshops. Am letzten Tag war mittags Ideenannahmeschluss, um sich im Anschluss den nächsten Schritten und somit der Ausarbeitung der gesammelten Ideen zu widmen. Abschluss des gemeinschaftlichen Projekts bildete die Schlusspräsentation, bei der das entwickelte Konzept vorgestellt wurde. Erarbeitet wurden dabei unter anderem Konzepte zu den Themenschwerpunkten Mobilität, Anpassungsmaßnahmen des bestehenden Bestandes, wohnungsnahe Freiräume sowie Treffpunkte. 

Das Werkstattprotokoll mit den gesamten Ergebnissen sowie mit Eindrücken der Ideenwerkstatt sind unter folgendem Link zu finden:
https://issuu.com/vorortideenwerkstatt/docs/3177_wsp_web

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap