GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Quartier Riedenburg erhält German Design Award

Das Quartier Riedenburg, welches von gwsb und UBM auf dem Areal der ehemaligen Riedenburgkaserne errichtet wurde, prägt mit seiner Architektur den umliegenden Stadtteil auf besondere Art und Weise. Anfang Februar überreichte der Deutsche Rat für Formgebung den Architekturbüros Schwarzenbacher Struber Architekten, Fally + Partner Architekten und dem Atelier Thomas Pucher in der Kategorie „Excellent Architecture" den German Design Award für die Planung des Quartiers. Eine internationale Jury zeichnet mit diesem Preis innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. 

Modern und ästhetisch

Die Jury begründete ihre Entscheidung für das Quartier Riedenburg mit den Worten: „Die einzelnen Baukörper bilden mit ihrer modernen Formensprache und Ästhetik eine homogene Einheit, schaffen unter sich durch unterschiedliche Farbgebung und geschickte Gruppierung aber eine sympathische Differenzierung und ein Gefühl von Individualität. Freiräume zwischen den Volumen lockern das Bild zusätzlich auf."

©gwsb

Fotobuch "Quartier Riedenburg" 

Anfang November fand im Salzburger Architekturhaus die Präsentation des Fotobuchs „Quartier Riedenburg – eine Chronologie 2019-2014“ durch Roman Höllbacher statt. Die Idee des Fotobuchs war, den Prozess der Verwandlung von einer für die Öffentlichkeit gesperrten Kaserne zu einem urbanen Quartier - zu dokumentieren. Dafür beauftragten gwsb und UBM den Salzburger Fotografen Hanns Otte ein Fotobuch zu erstellen. Mehr als vier Jahre lang begleitete Hanns Otte den Prozess vom Abbruch, dem Beginn der Bauarbeiten bis hin zur Besiedlung der neuen Wohnbauten und dokumentierte dies fotografisch.

©gwsb

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap