GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Drei ehrenamtliche Aufsichtsratsmitglieder als Jubilare

Bei der Definition von Ehrenamt – im Gegensatz zu „hauptamtlich tätig“ – wird in erster Linie an eine Aufgabe ohne Bezahlung in einer Institution gedacht. Doch hinter dem Begriff steht viel mehr: nämlich die Bedeutung der Tätigkeit an sich, die über die Grenzen der Institution hinweg hohe Wertschätzung genießt. Denn ohne Ehrenämter und ehrenamtliches Engagement sind ein funktionierender Staat und eine Gesellschaft kaum vorstellbar.

Ehemaliger Verbandsobmann Wurm ehrt „Ehrenämter“

Um diese Person ihre verdiente Anerkennung teil werden zu lassen, hat sich "die salzburg" dazu entschieden, ihre langjährigen, ehrenamtlichen Aufsichtsratsmitglieder in einem feierlichen Rahmen zu ehren. Die Auszeichnungen wurden von niemand geringerem als dem ehemaligen Obmann des GBV, Karl Wurm, verliehen.  Aufsichtsratsvorsitzender Heinrich Roth erhielt das Verbandsehrenzeichen Groß Gold und Aufsichtsrätin Anna Wirnsperger und Aufsichtsrat Wilhelm Matl erhielten das Verbandsehrenzeichen Gold. 

Direktor Sturm unterstreicht Bedeutung der Ämter

„Diese ehrenamtliche aber verantwortungsvolle Tätigkeit im Aufsichtsrat unseres Unternehmens haben die drei Jubilare mit großer Sorgfalt, Umsicht und Gewissenhaftigkeit vorgenommen. Auch ihrer Arbeit ist es zu verdanken, dass die Genossenschaft das geworden ist, was sie heute ist. Nämlich ein wirtschaftlich gesundes Unternehmen, welches tausenden BewohnerInnen ein sicheres Zuhause gibt und in der Lage ist, auch in der Zukunft ihrem gemeinnützigen Auftrag gerecht zu werden", betonte Dir. Markus Sturm in seiner Rede.

 

Die Aufsichtsratsmitglieder bei der Ehrung ©die salzburg

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap