GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Sharing is Caring – Leihstation für E-Mobilität

Im Kampf gegen den Klimawandel muss man sich früher oder später mit dem Thema Fortbewegung auseinandersetzen. Die HEIMAT ÖSTERREICH setzt in Kooperation mit der Firma „Familiy of Power“ einen neuen Maßstab für ein nachhaltiges Zusammenleben. Die geteilte Leihstation für E-Mobile bietet Bewohnerinnen und Bewohnern der Wohnanlage „Wir InHAUSer“ in Salzburg-Aigen die Möglichkeit sich E-Bikes, E-Scooter, E-Autos oder ein Lastenfahrzeug auszuborgen. 

Die Bewohnerin Carolina Leon ist erfreut über den Mobility Point. „Wir haben ein Lastenrad, aber kein Auto. Manchmal brauchen wir aber ein Auto, weil wir Kinder haben. Darum ist das Elektro-Leihauto die perfekte Lösung.“

Das Ausborge-System der Geräte ist benutzerfreundlich gestaltet. „Mit einem Chip-Schlüssel, den die Bewohner beim Einzug bekommen haben, gehen sie zur Verleihstation und leihen sich dort ein Fahrzeug aus. Sie können auch über die Web-Plattform ein Fahrzeug reservieren und eine viertel Stunde später abholen“, sagt Helga Gracher von der Firma Trolleyboy, die für die Verleihtechnik zuständig ist. 

Auch die anfallenden Kosten sind für die rund 300 Bewohnerinnen und Bewohner erschwinglich. „Die Bewohner haben einen Sondertarif. 50 Kilometer pro Monat sind kostenlos, sonst bezahlt man pro Kilometer 12 Cent, die Stunde macht 3,84 Euro aus. Die E-Räder und Einkaufsanhänger kosten 50 Cent bis zwei Euro in der Stunde. Das sind also preislich überschaubare Tarife“, erkärt Gerd-Ingo Janitschek, von Family of Power E-Carsharing.

Große Auswahl an verschiedenen Fuhrwerken © Familiy of Power

Auswählen und Losradeln – das Projekt wird sehr gut angenommen © ORF

Mehr Infos zum Bauträger finden Sie hier