GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Moderne Wohnungen in Timelkam

Nachdem die Wohnungen des Bauabschnitts 1a bereits voriges Jahr übergeben wurden, fand im Juli die Schlüsselübergabe der Wohneinheiten des Abschnitts 1b statt. Insgesamt entstanden hier bisher vier Punkthäuser, die gemeinsam 73 Mietwohnungen umfassen.

Raum für „Junges Wohnen“

Die neuen Bewohnerinnen und Bewohner sind bunt gemischt, denn die insgesamt 73 Wohnungen wurden für mehrere Generationen geschaffen. Besonders hervorzuheben ist, dass durch die Förderung „Junges Wohnen“ des Landes Oberösterreich 20 Einheiten für die jüngere Generation errichtet wurden. Diese Wohnungen verfügen jeweils über eine Wohnfläche von 30 m² bis 61 m² und sind somit ideal als Startwohnungen geeignet. 

Gelungenes Gesamtkonzept

Die übrigen 53 Mietwohnungen belaufen sich auf eine Wohnnutzfläche von ca. 43 m² bis 83 m². Worüber sich alle Mieterinnen und Mieter der 73 Einheiten freuen dürfen, sind die privaten Freiflächen, die Teil einer jeden Wohnung sind. So werden die eigenen Terrassen, Balkone oder Loggien zu besonderen Rückzugsorten der neuen Bewohnerinnen und Bewohner. 

Einen weiteren Luxus stellt der Personenaufzug dar, mit dem jedes Stockwerk barrierefrei erreichbar ist. Abgerundet wird die Wohnhausanlage durch die hauseigenen PKW-Abstellplätze, die das Wohnangebot wunderbar ergänzen. 

Visualisierung des Projekts © GSG

 

Vielversprechende Lage

Einen weiteren Vorteil genießen die Bewohnerinnen und Bewohner durch den Standort der neuen Punkthäuser. Denn obwohl sie sich in unmittelbarer Umgebung des Ortszentrums befinden, liegen die Häuser in besonders ruhiger Lage. Ebenso besticht die Nähe zur Einkaufsstadt Vöcklabruck und zum Attersee. Nicht zuletzt machen auch die nah gelegene Anbindung zur Westbahnstrecke und die schnell erreichbare Autobahnauffahrt Seewalchen die neue Anlage sehr attraktiv. 

Für den zweiten Bauabschnitt sind momentan noch weitere 60 Wohnungen in Planung. 

 

Für die vier modernen Punkthäuser fand bereits die Schlüsselübergabe statt. © GSG

Mehr Infos zum Bauträger finden Sie hier

 

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap