GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Nachhaltigkeits-Gütesiegel für OÖ Wohnbau

Nachhaltigkeit boomt und zwar nicht nur wenn es um Energie oder Klima geht. Auch im Bereich Wohnen und Bauen gewinnen ökologisches und soziales Bewusstsein an Bedeutung. Heimische Unternehmen haben eine besondere Vorbildwirkung in Sachen Nachhaltigkeit. Dabei geht es um mehr als nur Umweltschutz und klimafreundliche Maßnahmen. Es geht um das Zusammenspiel von ökologischer, sozialer und ökonomischer Nachhaltigkeit.

Gütesiegel für Österreichs nachhaltige Unternehmen

Die Studie für das Gütesiegel „Österreichs Nachhaltige Unternehmen“ wurde vom Kurier und Milestones in Auftrag gegeben und von Faktenkontor und dem IMWF Institut für Management und Wirtschaftsforschung durchgeführt. Zu den bewerteten Kategorien gehören: Nachhaltigkeit, Management, Arbeitgeber, Wirtschaftlichkeit und Produkt & Service. Insgesamt wurden 288 Unternehmen in Österreich, darunter die OÖ Wohnbau, ausgezeichnet. "Darüber freuen wir uns ganz besonders. Denn es zeigt uns, dass unser eingeschlagener Weg erfolgreich ist. Österreich ist Vorreiter bei neuen Technologien", so die Geschäftsführung der OÖ Wohnbau.

Nachhaltiges Wohnbauunternehmen

Als gemeinnütziger Wohnbauträger verfolgt die OÖ Wohnbau das Ziel, leistbaren, geförderten Wohnraum in Oberösterreich zu schaffen. Die Fördervoraussetzungen in Oberösterreich leisten zum Thema Nachhaltigkeit bereits einen großen Beitrag, da die meisten Projekte im sogenannten Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitsbeirat beurteilt werden. 

Maßnahmen

Ziel ist es bei Projekten mindestens drei Vollgeschoße zu errichten. Diese Maßnahme bremst die voranschreitende Bodenversiegelung und hilft, das vorhandene Bauland besser und nachhaltiger zu nutzen. Einige Projekte wurden auch in Holzbauweise realisiert. Dieser Baustoff ist nachhaltig und wirkt sich hervorragend auf das Raumklima aus. Alle neu errichteten Wohngebäude werden in Niedrigenergiebauweise realisiert. 

Weitere spannende Projekte finden Sie hier 

 

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap