GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Traditionelles Wertedenken trifft moderne Technologien

Die im Westen Oberösterreichs liegende Gemeinde Tarsdorf durfte sich im Februar über zusätzlichen Wohnraum freuen: Nur wenige Gehminuten vom Ortszentrum entfernt, wurden insgesamt 15 neue, geförderte Mietwohnungen mit einer Wohnnutzfläche zwischen 63m2 und 83m2 errichtet. Die barrierefrei erreichbaren Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen wurden von der Innviertler Siedlungsgenossenschaft (ISG) errichtet.

Bei der Umsetzung ihrer Wohnprojekte setzt die ISG stark auf die Verwendung hochwertiger Materialien und eine perfekte Verarbeitung. Daher nutzte ISG-Direktor und GBV-Verbandsobmann-Stellvertreter Herwig Pernsteiner die Gelegenheit, sich im Zuge der Übergabe persönlich von der Qualität der Ausführung zu überzeugen. Dem feierlichen Akt der Übergabe schlossen sich auch Bürgermeisterin Andrea Holzner, die Landtags-Abgeordneten Walter Ratt und Ferdinand Tiefnig sowie Fraktionsobmann Wolfgang Pohler an.

Nachhaltigkeit rechnet sich doppelt
Bei dem Projekt spielte das Thema Umweltverträglichkeit eine gewichtige Rolle: So wurden etwa eine zentrale Heizungsanlage auf Pellet-Basis sowie eine kontrollierte Wohnraumlüftung integriert, die auf dem Prinzip der Wärmerückgewinnung arbeitet. Durch den Einsatz dieser energiesparenden Techniken wird nicht nur die Umwelt, sondern auch die Geldbörse der Bewohnerinnen und Bewohner entlastet.


Die Übergabe des fertigen Wohnhauses in Tarsdorf sorgte für gute Stimmung © ISG

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap