GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Leonding im Aufschwung

Das Harter Plateau in Leonding ist in den letzten Jahren zu einem beliebten Wohn- und Geschäftsviertel geworden und hat sich zu einem zweiten Zentrum von Leonding entwickelt. Da der Wohnungsbedarf stetig steigt, setzt die GIWOG in den nächsten Jahren an mehreren zentralen Standorten neue Wohnprojekte um und erweitert bestehende Anlangen. Ende Oktober fand bereits der Spatenstich zu einem Projekt statt, bei dem neue Wohn- und Bürogebäude entstehen sollen. Der Startschuss hierfür war der Abriss eines bestehenden Gewerbegebäudes in der Hartenfelderstraße im November 2018.

Niedrige Stromkosten

Bei dem neuen Projekt handelt es sich um einen elf- und ein viergeschossigen Bauteil mit insgesamt 64 modernen Wohnungen. Die Wohnnutzfläche beträgt zwischen 52m² und 76m². Die Wohnungen werden alle mit Loggien ausgestattet – das Erd- und Obergeschoss wird für Sonder- und Gewerbenutzung gestaltet. Für die neue Wohnhausanlage wird außerdem eine Photovoltaik-Anlage errichtet, sowie ein innovatives Mieterstrommodell eingeführt. So kann die Energie effizient genutzt und die Stromkosten für die Verbraucher deutlich gesenkt werden.

Moderne Ausstattung

Die Anordnung der Gebäude erfolgt so, dass großzügige Kommunikations- und Aufenthaltsbereiche im Freien als Spiel-, Erholungs-, und Sportbereich entstehen. Eine zweigeschossige Tiefgarage soll dabei ausreichend Stellplätze für alle bieten. Als Ergänzung des Stadtteils wird ein medizinisches Primärversorgungszentrum im neuen Gebäude untergebracht. Die Fertigstellung ist für 2022 geplant. 

Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek: „Die GIWOG hat sich in diesem Prozess als verlässlicher Partner für unsere Stadt bewährt. Die Bedürfnisse Leondings standen während der gesamten Planungsphase an vorderster Stelle. Gemeinsam mit unserem Gestaltungsbeirat wurde hier ein tolles Projekt auf die Beine gestellt. Ich bedanke mich für die Sensibilität und Flexibilität in der Zusammenarbeit.“

(v.l.n.r.) Arch. Christian Sumereder, Gerhard Aichinger, Werner Blaimschein, Bmst. Matthias Schütz, Silvia Priesner, Bmst. René Jank, Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek, Günter Pröller, Andreas Stangl, Wolfgang Modera.

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap