GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

GBV-aktuell Interview mit neuem Obmannstellvertreter Herwig Pernsteiner

GBV-aktuell: Gratulation zur Wahl zum neuen stellvertretenden GBV-Obmann. Im Gegensatz zu den Ereignissen auf Bundesebene, war dies bekanntermaßen eine geordnete und bereits seit langem geplante Übergabe an der Spitze des Verbandes. Wie waren für Sie nun die ersten Tage im neuen Amt?

Herwig Pernsteiner: Herzlichen Dank für Ihre Gratulation zur Wahl. Ich freue mich über das Vertrauen und den Zuspruch. Diese Wahl ist für mich ein Auftrag. Damit verbinde ich, dass ich mich mit bestem Wissen und Gewissen für die Gemeinnützige Wohnungswirtschaft einsetze, dafür arbeite und eine gedeihliche Zukunft mitgestalte. Dafür werde ich viel Kraft und positive Energie aufwenden, in der Hoffnung, dass ich die heterogenen Ansprüche bestmöglich befriedigen kann. Ich durfte ja schon seit 6 Jahren im Vorstand mitarbeiten, daher kenne ich die Anforderungen an diese Aufgabe. Sohin war mir klar, was schon in den ersten Tagen auf mich zukommen wird. Und daran darf und werde ich nunmehr arbeiten.



GBV-aktuell: Welche Positionen und Projekte sind Ihnen bei den Gemeinnützigen ein Herzensanliegen?

Herwig Pernsteiner: Mir ist bei den Gemeinnützigen der gesellschaftspolitische Auftrag ganz wichtig. Wir haben eine große Verantwortung – wir arbeiten mit und um ein Grundbedürfnis. Wir schaffen Wohn- und Lebensräume. Wir arbeiten für und mit Menschen und gestalten deren unmittelbarste Umgebung, deren Zuhause. Das ist eine wunderschöne Aufgabe, jedoch auch eine Verpflichtung und Schuldigkeit. Das ist mir bewusst und ganz wichtig. Das ist mir ein Herzensanliegen.



GBV-aktuell: Auf welche Aufgaben als Obmannstellvertreter freuen Sie sich in Ihrer neuen Funktion am meisten?

Herwig Pernsteiner: Mich freut, dass ich mitgestalten darf. Dass wir in einem kompetenten und engagierten Team für eine ganze Branche Entwicklungen ermöglichen dürfen. Dabei ist mir insbesondere ein Leitsatz wichtig – ein Zitat von Johann von Goethe: Erfolg hat drei Buchstaben - Tun. 



GBV-aktuell: In westlichen Ländern können wir heute in vielen politischen Feldern ein Stadt-Land-Gefälle beobachten. Sie sind seit 2004 Vorstandsvorsitzender der Innviertler Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft (ISG). Worin bestehen für Sie die Unterschiede im urbanen und ländlichen Raum, bei der Aufgabe für leistbaren Wohnraum zu sorgen?

Herwig Pernsteiner: Die Aufgabe, der Auftrag für leistbaren Wohnraum ist unabhängig vom Standort – er gilt immer und überall. Jedes Projekt - unabhängig seiner Verortung - muss diesem Anspruch bestmöglich gerecht werden. Daher sehe ich auch eine Differenzierung zwischen Stadt und Land entspannt, denn jeder Standort ist einzigartig und sucht seine bestmögliche Nutzung, vice versa. Ein Gebot der Raumplanung. Daher braucht es da wie dort Verantwortung, Einsatz und Know-how.

 

GBV-aktuell: In den letzten Monaten bereitete das zuständige Ministerium eine Novelle des WGG vor. Ist dieses Projekt aus Ihrer Sicht nun überholt?

Herwig Pernsteiner: Das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz, unsere „Bibel“, ist Grundlage und Orientierung für unsere Arbeit. Es versteht sich von selbst, dass in Zeiten des Wandels das eine oder andere angepasst werden muss. Es wäre nunmehr eine gute Gelegenheit gewesen und ist es weiterhin, diese sinnigen und erforderlichen Adaptierungen mittels Novelle durchzuführen. Schade, wenn ein sieben minütiges Video die wertvolle Arbeit eines dreiviertel Jahres torpediert.

GBV-aktuell: Vielen Dank, Herr Pernsteiner für das Interview. Wir wünschen Ihnen bei Ihren Aufgaben und der Umsetzung ihrer Ziele Alles Gute!

Herwig Pernsteiner: Herzlichen Dank für das Gespräch und die Glückwünsche!


Fotocredit: ISG


Biographische Daten:

Verbandsobmann-Stellvertreter Dipl.-Ing. Herwig Pernsteiner studierte Raumplanung und Raumordnung an der Technischen Universität Wien und in Glasgow. Nach beruflichen Stationen als Assistent an der Technischen Universität und bei den Immobilienentwicklern ZIMA Holding AG und PRISMA Holding AG in Vorarlberg ist der Immobilientreuhänder und Sachverständige seit 2004 Vorstandsvorsitzender der Innviertler Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft (ISG). Herwig Pernsteiner war bereits Vorstandsmitglied des Österreichischen Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen – Revisionsverband, er ist weiters Obmann-Stellvertreter der Landesgruppe Oberösterreich.

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen