GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Umfangreiche Investitionen der GWG in Linz

Höhere Nachfrage nach leistbarem Wohnraum
Die städtische Wohnungsgesellschaft leistet mit mehr als 19.000 Wohnungen einen wichtigen Beitrag für leistbaren Wohnraum, doch die Nachfrage nach leistbarem Wohnraum reißt nicht ab. Allein in Linz gibt es 28.000 Wohnungssuchende, wobei jetzt schon jede sechste Linzerin oder Linzer in einer GWG-Wohnung wohnt. „Neben kontinuierlichen Neubauaktivitäten ist die GWG Linz bestrebt, die Lebensqualität in den bestehenden Wohnanlagen zu erhöhen und setzt wesentliche Beiträge dafür ein, um Wohnungs- und Wohnumfeldsverbesserungen erzielen zu können. Die Maßnahmen sind äußerst vielfältig. Das breite Spektrum der Arbeiten reicht von thermischen Sanierungen bis zum nachträglichen Loggieneinbau“, zeigte sich der Linzer Bürgermeister Klaus Luger erfreut. 

Parallel zu den Instandhaltungsarbeiten werden auch die Außenanlagen und Gehwege neu gestaltet, sowie die Fahrrad- und Müllanlagen saniert. Ein hellerer Anstrich der Gebäude und eine bessere Beleuchtung in den Stiegenhäusern und Außenanlagen sorgen außerdem für eine Verbesserung des subjektiven Sicherheitsempfindens. Durch den Einbau von Liftanlagen wird zusätzlich ein wesentlicher Beitrag zur Erhöhung der Wohnqualität geleistet. Hiervon konnten bereits ca. 10.000 Menschen in GWG Wohnungen profitieren.

Sanierung & Energieeinsparung
Auch Maßnahmen zur Energieeinsparung werden durch Vollwärmeschutzelemente sowie, falls erforderlich, durch den Austausch von Fenstern vorgenommen. Die größten Sanierungsmaßnahmen der GWG entfallen auf den Stadtteil Urfahr. Hier werden insgesamt 6,3 Mio. Euro investiert. Insbesondere die während der Kriegsjahre errichtete Wohnanlage an der Leonfelder Straße werden  in Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt saniert.

© 2017, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen