GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

24/7 Paketabholstation bei der GWG Linz

Für die GWG Linz steht neben modernem und leistbarem Wohnen die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner an oberster Stelle. Aus diesem Grund werden laufend optimierende Maßnahmen gesucht und Kooperationen eingegangen, die die Wohnanlagen der GWG Linz aufwerten und für das besondere Etwas sorgen. So auch kürzlich mit zwei interessanten Maßnahmen mit MYFLEXBOX und einem Mural des Künstlerpaars VIDEO.SCKRE. 

Abholstation von MYFLEXBOX

„Oft haben die Paketabholstationen bereits geschlossen oder haben generell Öffnungszeiten, die sich nicht mit dem Beruf vereinbaren lassen. Mit diesem innovativen Projekt ist es möglich, 24/7 die Sendung abzuholen. Das macht es für viele Menschen einfacher und zusätzliche Wege werden vermieden. Wer aber beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen darauf angewiesen ist, dass die Sendung direkt zur Wohnungstüre zugestellt wird, kann sich auch weiterhin für diese Zustellung entscheiden,“ resümiert Bürgermeister Klaus Luger die Vorteile der neuen Kooperation von MYFLEXBOX und der GWG Linz. Denn ab sofort steht den Mieterinnen und Mietern der GWG Linz der Service eine smarte Abholstation zur Verfügung. In bereits zehn Wohnanlagen der GWG Linz stehen die intelligenten Schließfächer. Durch sie können Pakete der Logistikpartner rund um die Uhr kontakt- und kostenlos abgeholt werden. 

„Unsere smarten Locker punkten mit einer einfachen Bedienung sowie einer für alle Nutzerinnen und Nutzer offenen Software. Sie erweitern das Serviceangebot für Wohnbauträger wie die GWG, indem sie Zeit und unnötige Wege für Mieterinnen und Mieter sowie für Paketdienstleister sparen. Das wiederum verbessert die CO2-Bilanz ganzer Lebensräume. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der GWG in Linz, die ein wichtiges Role Model für weitere Partnerschaften in anderen Städten Österreichs ist“, erklärt Lukas Wieser, Head of Partnerships and Sales von MYFLEXBOX.

(v.l.n.r.) Lukas Wieser von MYFLEXBOX, Bürgermeister Klaus Luger, GWG-Direktor Nikolaus Stadler, GWG-Aufsichtsratsvorsitzender Dietmar Prammer © GWG Linz

Kunst an der Hauswand

Ein eindrucksvolles Mural ist in Linz in der Prunbauerstraße 16 in Urfahr zu bewundern: Eine Kooperation von der GWG Linz und der Stadt Linz, organisiert durch den Linzer Innovationshauptplatz, bereichert und belebt als farbenfrohes Wandbild die Stadt. An der Hauswand hat das international bekannte Künstlerpaar VIDEO.SCKRE ein kunstvolles Graffito umgesetzt. VIDEO.SCKRE sind die Linzer Künstlerin Julia Heinisch und ihr deutscher Partner Frederic Sontag. Die beiden gestalten auf Eigeninitiative und ohne Bezahlung ihre beeindruckenden urbanen Kunstformen auf Hausfassaden – selbstverständlich mit Einwilligung der Eigentümerinnen und Eigentümer. Das Mural in der Prunbauerstraße stellt bereits die zweite Arbeit des Duos in Linz dar: Schon im Vorjahr wurde an einer Fassade in der Lessingstraße ein faszinierendes Werk realisiert. 

„Diese neuen Kunstwerke bringen nicht nur mehr Farbe in die Stadt, sondern auch in vielen Fällen beeindruckend gestaltete Natur auf die oft grauen Fassaden. Die großflächigen, detailreich gestalteten Graffitis sind weithin sichtbare Zeichen einer modernen, pulsierenden City mit hoher Lebensfreude und Lebensqualität“, betont Bürgermeister Klaus Luger.

Mehr Infos zum Bauträger finden Sie hier

© 2021, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap