GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Barrierefreie Wohnungen in Mauer

In Amstetten-Mauer konnte mit dem Spatenstich das neue Bauprojekt der GEDESAG feierlich gestartet werden. Vor Ort anwesend waren unter anderem Bürgermeister Christian Haberhauer, Ortsvorsteher Manuel Scherscher, Abgeordnete zum NÖ Landtag Michaela Hinterholzer sowie GEDESAG Vorstand Peter Forthuber. Das Projekt umfasst insgesamt 14 geförderte und barrierefreie Wohnungen in Miete. Durch die behutsame Revitalisierung eines ehemaligen Gasthauses sowie durch den Zu- beziehungsweise Neubau entsteht eine Mischung aus moderner Formensprache und architektonischem Charme.

Wohnangebot für Senioren

„Das Wohnobjekt wird ein wahres Schmuckstück und es freut mich, dass nun auch ein Wohnangebot für Senioren in einem unserer Ortsteile entsteht. Wir schaffen somit einen Ort der gelebten Gemeinschaft, den unsere Senioren lange jung halten wird“, zeigte sich Bürgermeister Christian Haberhauer vom Projekt begeistert. „Es freut mich, dass ein ehemaliges Traditionshaus von Mauer, das vormalige Gasthaus Höller, eine zukunftsweisende Verwendung findet. Der Bedarf an adäquaten Wohnraum für Senioren ist groß, denn erste Anmeldungen sind bereits vor Baubeginn an uns herangetragen worden. Ich freue mich jetzt schon darauf, die ersten Bewohner im Sommer 2022 begrüßen zu dürfen“, freute sich auch Ortsvorsteher Manuel Scherscher.

Das Wohnprojekt umfasst 2- bis 3-Zimmer-Wohnungen, dank eines Aufzugs sind alle Einheiten barrierefrei erreichbar. Fast jeder Wohnung steht ein Freiraum in Form einer Terrasse oder eines Balkons zur Verfügung. Zum gemütlichen Beisammensein und Austausch laden die geplanten möblierten Begegnungszonen ein.

(v.l.n.r.) Michaela Hinterholzer, Peter Forthuber, Christian Haberhauer, Manuel Scherscher @ GEDESAG

Mehr Infos zum Bauträger finden Sie hier.

 

 

 

© 2021, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap