GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Neuer Wohnraum für Schwechat

Mitte Mai wurden in der Brauhausstraße 8, in Schwechat, 91 geförderte Wohnungen von der Stadtgemeinde Schwechat und der gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft „Arthur Krupp“ an die neuen Bewohnerinnen und Bewohner übergeben. Aufgrund der außergewöhnlichen Maßnahmen übergab Landesrat Martin Eichtinger in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner in einem symbolischen Akt die neue Wohnhausanlage an die Mieterinnen und Mieter. Der zweite Bauabschnitt der neuen Wohnhausanlage umfasst 91 geförderte Zwei-, Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen mit einer Wohnnutzfläche von 55 bis 93m2.

„Der gemeinnützige Wohnbau löst in Niederösterreich ein Gesamtinvestitionsvolumen von 1,8 Milliarden Euro aus und sichert 30.000 Jobs im Land. Deshalb hat das Land Niederösterreich ein 200 Millionen Euro Maßnahmenpaket für den Wohnbau bewilligt, damit neuer leistbarer Wohnraum geschaffen und bestehender saniert werden kann“, so Wohnbau-Landesrat Martin Eichtinger.

In einem symbolischen Akt übergibt LR Eichtinger die neuen Wohnungen an die MieterInnen. (v.l.n.r.) GF Arthur Krupp, Christof Anderle, LR Martin Eichtinger, Bgm. Karin Baier, neuer Mieter Thomas Leitgeb, Bauleiter Andreas Kober ©Wien-Süd

Wohnhausanlage mit Spielplatz und Pavillon ©Wien-Süd

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap