GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Segen von Oben für neue Wohnanlage in Marchegg

Die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner der Bahnstraße 25-27 in Marchegg durften sich über insgesamt vier geförderte Doppelhaushälften und 15 geförderte Wohnungen der Anlage „Modernes Wohnen“ freuen. 

Segnung durch Pfarrer

Das Gelände der Wohnhausanlage verwandelte sich Mitte Februar zu einem Ort der Feierlichkeiten: Bei einem Festakt übergab Landtagspräsident Karl Wilfing in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Wohnungen an seine neuen Mieterinnen und Mieter. Unter den Anwesenden war auch der Pfarrer des Pfarrverbands Marchfeld Ost zu finden: Pfarrer Antal Jankovich segnete die neue Wohnhausanlage der Storchenstadt im Bezirk Gänserndorf. Musikalisch begleitet wurde die Feierlichkeit vom Musikverein Marchegg-Breitensee mit Obmann Alfred Preinsperger. Zwischen den Ansprachen sowie nach der offiziellen Schlüsselübergabe gaben sie ihre Stücke zum Besten.

Klimafreundlich – modern

Die neuen Doppelhaushälften und Wohnungen im Weinviertel wurden in Niedrigenergiebauweise errichtet und verfügen über eine kontrollierte Wohnraumlüftung. Alle Wohneinheiten sind mit Freiflächen in Form von Loggien, Balkone oder Eigengärten ausgestattet. Die Nutzfläche der Wohnungen liegt zwischen 54 m2 und 84 m2, jene der Doppelhaushälften bei 100 m2. 

©FRIEDEN

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap