GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Bau des „Haus mit Leben“ gestartet

„Von der Vision in die Realität“, heißt es auf der Webseite des Sozialprojekts „Haus im Leben“: Nach sechs Jahren Projektvorlaufzeit fand nun der Spatenstich für die Generationen-Wohnhausanlage des Bauträgers Niederösterreichische gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft (NBG) statt. Neben 32 geförderten Mietwohnungen wird es auch eine Wohngemeinschaft geben, in der zwölf Menschen mit speziellen Bedürfnissen ein Zuhause finden. Walter Mayr, Vorstand der NBG und Bürgermeister Johann Mayer war es von Anfang an wichtig, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger gut aufgehoben fühlen. Egal welches Alter oder ob es sich um Personen mit einer Beeinträchtigung handeln, hier findet jeder ein Zuhause. 

Besondere Zusammenarbeit mit „Licht ins Dunkel“

Durch die gute Zusammenarbeit des Bauträgers NBG, dem Planungsbüros Architekt Schmidt ZT GmbH und dem engagierten Team des Vereins „Haus mit Leben“ ist ein inklusives und durchdachtes Konzept entstanden. Besonders ist auch die Mitwirkung von vier außerordentlichen Maturantinnen und Maturanten der HTL Spengergasse, die sich in Folge ihres Maturaprojektes mit Innenarchitektur auseinandergesetzt haben. 

Das Herz der Wohnung, die Küche mit gemeinsamem Essbereich, wird durch eine Kooperation von „Licht ins Dunkel“ und der Meisterarbeit der Tischlerinnung NÖ als Sachspende zur Verfügung gestellt. Hinter diesem Projekt steht die gesamte Gemeinde – so konnten über die letzten Jahre ganze 400.000 Euro vom Verein „Haus mit Leben“ selbst gesammelt werden. Finanzierungspartner sind zahlreiche Mitglieder sowie regionale Partnerinnen und Partner aus unterschiedlichsten Bereichen.

 

Initiatoren, die NBG, Politiker und zukünftige Bauträger feiern beim Spatenstich des „Haus des Lebens“. © NBG

Mehr Infos zum Projekt finden Sie hier.

 

© 2021, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap