GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

33 Wohnungen für Hollabrunn

In der Wiener Straße 115 in Hollabrunn errichtet die Niederösterreichische Friedenswerk GesmbH eine neue Wohnhausanlage. Nach erfolgreicher Fertigstellung des 1. Bauteils konnten nun 33 der geförderten Mietwohnungen mit Kaufoption an die neuen Mieterinnen und Mieter übergeben werden. „In Kombination mit dem in Vorbereitung befindlichen 2. Bauteil wird in den nächsten Jahren attraktiver Wohnraum für 66 Haushalte in der auf knapp 12.000 Einwohnerinnen und Einwohner gewachsenen Bezirkshauptstadt entstehen“, hob Wohnbaulandesrat Martin Eichtinger bei der Schlüsselübergabe hervor. „Der gemeinnützige Wohnbau ist eine tragende Säule für die Konjunktur. Dadurch wird in Niederösterreich ein Investitionsvolumen von 1,8 Milliarden Euro ausgelöst und 30.000 Jobs gesichert“, so Eichtinger.

Moderne Wohnungen mit Wohlfühlatmosphäre

Nach dem Architekturkonzept des Büros Maurer & Partner ZT GmbH wurden für den 1. Bauteil an der Wiener Straße drei freistehende Wohnhäuser mit jeweils elf Wohnungen errichtet. Die Wohnnutzflächen der 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen reichen von ca. 36 m² bis 89 m². Die Erdgeschoßwohnungen verfügen jeweils über teilüberdachte Terrassen und Eigengärten. Als Freiflächen in den anderen Wohnungen stehen teilüberdachte Balkone beziehungsweise Dachterrassen im obersten Geschoss zur Verfügung. Zusätzliche Wohlfühlatmosphäre schafft eine Niedertemperatur-Fußbodenheizung auf Bio-Gas-Basis, die in den Niedrigenergiebauten behagliches Raumklima entstehen lässt.

Eigentumserwerb ab 2026 möglich

Für die 33 Wohnungen bieten 50 Kfz-Tiefgaragenplätze ausreichend Raum für die Mieterinnen und Mieter. Frühestens ab dem Jahr 2026 haben alle Mieterinnen und Mieter die Option, die neue Wohnung zu kaufen. Die Verwirklichung des Eigentumsgedankens beim Wohnen für alle Bewohnerinnen und Bewohner gilt für die Niederösterreichisches Friedenswerk GesmbH als effizienter Beitrag zur dauerhaften Absicherung von leistbarem Wohnraum. 

Neuer Wohnraum für 33 Haushalte in der Hollabrunner Wiener Straße. (v.l.n.r.) Bgm. Alfred Babinsky (Stadtgemeinde Hollabrunn), LR Martin Eichtinger (NÖ Wohnbaulandesrat), eine zufriedene neue Mieterfamilie, sowie Dir. Bmstr. Christoph Scharinger (BG Frieden). © G. Nesvadba, Niederösterreichisches Friedenswerk GesmbH 

Mehr Infos zum Bauträger finden Sie hier

© 2021, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap