GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Projekt des Monats: Eine besondere Kooperation

Die Neunerimmo, Tochter der Organisation Neunerhaus, kooperiert mit dem gemeinnützigen Bauträgern EBG, Neues Leben, ÖVW und WBV-GPA, um Anlaufstellen für Wohnungslose in Wien zu schaffen. Bei Bauträgerwettbewerben konnte sich die erfolgreiche Kooperation bereits mehrfach durchsetzen. Daniela Unterholzner - Geschäftsführerin von neunerimmo und neunerhaus - gibt einen Einblick in die Auswirkungen des Projekts:

„Eine leistbare Wohnung ist für viele Menschen Voraussetzung, um den Weg aus einer Krisensituation zu bewältigen und neu anzufangen. Der Zugang zum Wohnungsmarkt ist aber gerade für wohnungslose Menschen von Hindernissen verstellt – das betrifft auch viele Familien mit Kindern. neunerimmo setzt gemeinsam mit Partnern aus der Immobilienbranche Projekte um, um das zu ändern: Die gemeinnützige Tochtergesellschaft von neunerhaus kümmert sich um Akquise, Vermittlung und Vermietung von leistbarem Wohnraum. Besonders wichtig ist die Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Bauträgern, die gesellschaftliche Verantwortung leben und an sozialer Innovation interessiert sind. Mit der gemeinsamen Vision konnte man sich schon bei mehreren Bauträgerwettbewerben durchsetzen – etwa mit der WBV-GPA und Neues Leben in der Wolfganggasse in Wien Meidling oder mit dem ÖVW in der Berresgasse. Auch in der von der EBG auf der Pötzleinsdorfer Höhe in Bau befindlichen Wohnanlage sind zehn Einheiten für die Vergabe durch neunerimmo vorgesehen. Wir sind stolz auf diese Kooperationen, die so vielen Menschen den Start in ein neues Leben ermöglichen. Über 700 Personen haben durch neunerimmo bereits wieder ein Zuhause gefunden, davon mehr als 320 Kinder.“ 

Daniela Unterholzner, neunerhaus Geschäftsführerin © Gregor Schneider

Erfolg bei Wettbewerben 

Bei der Neunerimmo handelt es sich um eine Tochter der sozialen Organisation Neunerhaus, die sich mit der Vermittlung und Vermietung von leistbaren Wohnungen für wohnungslose Menschen beschäftigt. Auch bei Bauträgerwettbewerben konnte sich die erfolgreiche Kooperation schon durchsetzen, wie von Daniela Unterholzner erwähnt: In Wien Meidling wird von der WBV-GPA aktuell ein Wohnhaus errichtet, das schwerpunktmäßig Alleinerzieherinnen unterstützen wird. Gleichzeitig werden zehn Wohnungen und 17 möblierte Wohneinheiten für temporäres Wohnen dem Verein Neunerhaus zur Verfügung stehen. 

Eigene Wohnung als Startschuss ins neue Leben 

Bereits im August 2020 berichtete „GBV-aktuell“ vom Spatenstich des ersten geförderten Wohnbaus seit 35 Jahren in Wien Währing der EBG. Auch dort werden zehn Einheiten im Rahmen des Projekts „Housing First“ vergeben. Der Ansatz des Neunerhaus „Housing First“ soll die Startmöglichkeiten von Wohnungslosen in ein neues Leben erleichtert: Zuerst kommt die Wohnung und danach die Jobsuche, die sich dadurch vereinfacht. Gleichzeitig erhalten die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner Unterstützung von Sozialarbeitern, die diesen Prozess begleiten. Weitere Maßnahmen wie ein Mieten-Monitoring, eine Art Frühwarnsystem mit denen die Sozialorganisation darüber informiert wird, wenn der Mieter oder die Mieterin Zahlungsprobleme hat, helfen dabei rechtzeitig den Bewohnerinnen und Bewohnern zur Seite zu stehen. 

An der Pötzleinsdorfer Höhe stehen ebenfalls Wohneinheiten für das neunerhaus zur Verfügung © EBG

Mehr Infos zu den Bauträgern finden Sie auf der Seite der WBV-GPA und der EBG.

 

© 2021, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap