GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Projekt des Monats: The Marks – Hochhäuser für 1030

Es ist ein Projekt, wie man es selten sieht. 4 Bauträger, 3 Hochhäuser, mehr als 1.200 Wohnungen, Studierenden-WGs, Wohngemeinschaften, „Serviced Apartements“ für Kurzzeitwohnen sowie Geschäftsflächen und viele Extras. Das sind nur ein paar Fakten, die das Projekt „The Marks“ im Stadtentwicklungsgebiet Neu Marx im 3. Wiener Gemeindebezirk charakterisieren. Bis 2023 errichten hier die drei gemeinnützigen Bauträger Österreichische Siedlungswerk (ÖSW), Neues Leben und WBV-GPA gemeinsam mit der BUWOG drei neue „Landmarks“. Ein besonderes Augenmerk liegt bei diesem Projekt auf der sozialen Durchmischung und Diversität im Wohnungsmix. Extras wie Gemeinschaftsräume, Garagen, Grünflächen oder Spielplätze sind dementsprechend bauplatzübergreifend konzipiert. Die Sockelzone verbindet die drei Häuser und bietet neben Geschäftsflächen auch rund 2.000 Fahrradabstellplätze. Das ist übrigens die größte Fahrrad-Garage Wiens. Zusätzlich ist ein Mobilitätskonzept inklusive Car-Sharing-Modell vorgesehen. Auch die Lage des Projekts ist ansprechend: Der Prater ist schnell und bequem erreichbar, die Marx Halle, die geplante Groß-Eventhalle Neu Marx (Alternative zur Stadthalle) aber auch das Kino- und Eventcenter Gasometer sind zu Fuß erreichbar. Die Fertigstellung der drei Hochhäuser ist für Anfang 2023 geplant.


Foto: The Marks alle drei Türme: © www.janusch.co

Q-Tower
Das ÖSW realisiert sein Hochhaus, den Q-Tower, gemeinsam mit dem Architekturbüro Rüdiger Lainer + Partner. Das Gebäude mit einer Höhe von 114 Metern hat auf 35 Geschoßen rund 490 Wohnungen. Davon sind rund 170 Mietwohnungen und ca. 230 freifinanzierte Eigentumswohnungen. Alle Wohnungen werden über einen individuellen Freibereich verfügen. Zusätzlich entstehen mehr als 92 Serviced Apartments von room4rent. Mehr Infos finden Sie hier


Foto: © OeSW_Q-Tower_THE MARKS © A3ZO für RLP Rüdiger Lainer+Partner_the one

the one
Der zweite Turm, der diesmal gleich von zwei GBVs (Neues Leben, WBV-GPA) errichtet wird, nennt sich „the one“ und ist das höchste der drei Wohnhochhäuser. Unterschiedliche Wohnungsgrößen (1-5 Zimmer) stehen zum Verkauf und zur Miete bereit. Der Turm wird 178 Mietwohnungen und 232 freifinanzierte Eigentumswohnungen beheimaten und wurde von studiovlay.streeruwitz Architekten geplant. Als einziger Wohnturm im Quartier verfügt „the one“ über ein Schwimmbecken im Außenbereich, das exklusiv den Bewohnerinnen und Bewohnern von „the one“ zur Verfügung steht. Ergänzt wird das Angebot durch eine hauseigene 400m lange Laufstrecke und ein privates Fitnessstudio. Mehr Infos finden Sie hier.  
 


Foto: Aktueller Projektstatus - Fotocredit und Visualisierung: studiovlay.streeruwitz

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap