GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Projekt des Monats: Heizen mit Bier

Bier als kühlendes, erfrischendes Getränk ist seit Jahrhunderten Teil unserer Kultur. Dass man mit Bier auch heizen kann, ist neu und innovativ. Drei GBVs waren genau an so einem Projekt beteiligt.

Am alten Brauereigelände der Brauerei Schwechat entstehen gerade in mehreren Bauphasen viele neue Wohnungen. Neu ist aber auch der grüne Ansatz in der Wärmeversorgung. Ein innovatives Heiz-Projekt, das von der EVN gemeinsam mit der Brau Union Österreich entwickelt wurde, nutzt die nicht benötigte Abwärme aus dem Brauprozess der nahe gelegenen neuen Schwechater Brauerei, um mittels Wärmepumpe nachhaltige Wärme für 900 Wohnungen zu erzeugen. „So wurde in der geschichtsträchtigen Brauerei Schwechat vor den Toren Wiens durch ein innovatives Konzept der Grundstein gelegt, um Menschen mit Wärme zu versorgen – biogene Abwärme aus der Brauerei kann so sinnvoll genutzt werden und bringt sowohl der Gesellschaft als auch der Umwelt einen Zusatznutzen“, erklärt Gabriela Maria Straka, von der Brau Union Österreich.

EVN Vorstandssprecher Stefan Szyszkowitz und Christian Huber, Braumeister Region Nord bei der Brau Union Österreich, sowie Landesrat Martin Eichtinger und Bürgermeisterin Karin Baier ließen es sich nicht nehmen, die neue Mieterin traditionell mit Brot und Salz zu begrüßen und gemeinsam mit einem kühlen Schwechater Bier auf die lokal erzeugte Wärme anzustoßen.


v.l.n.r.: Stefan Szyszkowitz (Vorstandssprecher EVN AG), Martin Eichtinger (NÖ Landesrat), Birgit Kolar (Wohnungseigentümerin), Karin Baier (Bürgermeisterin Schwechat), Christian Huber (Braumeister Region Nord Brau Union Österreich) © EVN/ Antal

Die GBV-Bauprojekte
Am „Alten Brauereigelände“ errichten die Wohnbaugenossenschaften Wien-Süd, NBG und ATLAS-Wohnbau sowie private Bauträger rund 900 Wohnungen.

Die Niederösterreichische gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft für Arbeiter und Angestellte reg. Gen.m.b.H. (NBG) errichtete eine Wohnhausanlage mit insgesamt 200 Wohnungen in Miete mit Kaufoption. Die gesamte von GC Architektur geplante Wohnhausanlage wurde in Niedrigenergiebauweise hergestellt. Alle Stiegenhäuser wurden barrierefrei ausgestattet und ein Personenaufzug eingebaut. Die Wohnungen verfügen über Terrassen bzw. Balkone. Den Erdgeschosswohnungen werden Eigengärten zugeordnet. Auf Sonderwunsch und Kosten des Mieters kann jeder Auto-Stellplatz mit einer Ladesteckdose für ein Elektroauto ausgestattet werden.


©NBG


Die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft Arthur Krupp Ges.m.b.H., Tochterunternehmen der Wien-SÜD, errichtete in der Brauhausstraße 128 geförderte 2-, 3- und 4-Zimmer-Wohnungen in Größen zwischen ca. 54 und 95 m². Vor allem das Pool auf dem Dach, Fitnessraum und Saunaanlage geben dem Bauprojekt einen speziellen Reiz. Aber auch ein „digitale Hausmeister“, der Niedrigenergiestandard und die überwiegend begrünten Flachdächer stechen heraus.


©WIEN Süd


Als dritte GBV errichtet die ATLAS auf dem alten Brauereiareal in Schwechat insgesamt 171 schlüsselfertige Wohnungen aufgeteilt auf vier Stiegen mit 257 Tiefgaragenstellplätzen in Miete mit Kaufoption. Alle Wohnungen verfügen über Eigengärten, Balkonen, Loggien, Wintergärten oder Dachterrassen. Der Baubeginn erfolgte im Sommer 2018. Voraussichtliche Fertigstellung Sommer 2021.


© ATLAS

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap