GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Holzstadt in Klagenfurt erhielt Holzbaupreis 2017

Das Kärntner Siedlungswerk (KSW) hat mit seiner Stadt in der Stadt den diesjährigen Holzbaupreis nach Klagenfurt geholt. Die Wohnhausanlage mit sechs Gebäuden in der Einigkeitsstraße überzeugte die Jury, besonders die Fassaden aus Weißtanne und Lärche. „Der Bau wirkt durch das Holz zeitlos und doch modern“, hieß es. Die unbehandelte Holzfassade sorge für lange Wartungsintervalle und niedrige Kosten, urteilte die Jury. Die Architekten Winkler + Ruck, Roth, Grantner haben bei der Planung bewusst auf viel Bewegungs- und Begegnungsraum zwischen den Häusern gesetzt, um die Gemeinschaft unter den Mietern zu fördern. Weitere fünf Gebäude befinden sich noch in Bau und sollen in etwa einem Jahr bezugsfertig sein. Insgesamt wird es dann 96 Wohnungen am Standort geben.

 

 

© 2017, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen