GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Umweltminister Rupprechter zeichnete „Bründlweg“ der Vorstädtische Kleinsiedlung Klagenfurt“ (VKS) mit Gold aus

Stolze 922 von 1.000 möglichen Punkten bringt die Wohnanlage „Bründlweg“ in Bleiburg (Kärnten) der VKS auf die Waage. Damit erreicht sie im Ranking der klimaaktiv-Initiative des Umweltministeriums souverän die Gold-Auszeichnung. Wichtigstes Kriterium war: „Fußläufig vom Ortszentrum zu erreichen und in Grünlage“. Für die VKS in Klagenfurt hat das Architekturbüro Oitzinger in drei Geschossen 13  - zwischen 49m² und 89m² große und barrierefreie - Wohnungen sowie eine Kindertagesstätte, die 175 Quadratmeter Platz aufweist, untergebracht. Wer sich für das Parterre entschieden hat, kann auf seinem Mietergrün entspannen.

Fotocredit: BMLFUW/Strasser Robert

Energetisch ist der Passivhaus-Standard mit einem Heizwärmebedarf von 9,5kWh/m² durch Fernwärme und Wärmerückgewinnung effizient abgesichert. Zusätzliche Öko-Punkte konnte die VKS durch die ausschließliche Verwendung HFKW-freier Dämmstoffe und Montageschäume gewinnen.

Mehr Details erfahren Sie hier.

 

 Wohnanlage "Bründlweg" in Bleiburg, Kärnten

© 2017, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen