GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Spatenstich für 27 neue Wohnungen in Feldkirchen

In Klagenfurt wurde in den letzten Jahren sehr viel gebaut, besonders Neubauwohnungen. Doch nicht nur in Klagenfurt wird viel gebaut! In unmittelbarer Nähe, in Feldkirchen wurde gerade der Spatenstich für 27 weitere Wohneinheiten gesetzt. 

Der Wohnungs-Trend geht auch in Kärnten zu kleineren Wohnungen, größere Einheiten sind schwieriger zu vermarkten. Warum die Umgebung von Klagenfurt so beliebt ist, weiß Doris Scarpatetti von Wörthersee Immobilien: „Die größte Nachfrage von Klagenfurt-Pendlern ortet die Maklerin derzeit auf den Achsen Richtung Feldkirchen und St. Veit. “Hier findet man noch leistbare Grundstücke und ist in wenigen Minuten in der Stadt.”

Wohnraum für Feldkirchen

Die 27 neuen Wohnungen der gemeinnützigen Bauvereinigung „Drau Wohnbau“ befinden sich nur wenige Gehminuten vom Hauptplatz in Feldkirchen entfernt. Über 3,8 Millionen Euro werden die Errichtung investiert. Beim Spatenstich betonte Wohnbaureferentin LHStv.in Gaby Schaunig die große Bedeutung der zentralen Lage von Wohnanlagen: "Wir gehen bewusst weg vom Bauen auf der grünen Wiese und hin zur Belebung von Stadt- und Ortskernen. Die künftigen Mieter hier in der Gendarmeriegasse können Ärzte, Geschäfte, Ämter und öffentliche Verkehrsmittel zu Fuß erreichen. Darüber hinaus wird ihnen Wohnen in höchster Qualität zu leistbaren Preisen geboten."

Der Feldkirchner Bürgermeister Martin Treffner berichtete, dass es bereits jetzt zu Baubeginn viele Interessenten für die neuen Wohnungen gibt: "Sowohl die Älteren als auch die Jungen zieht es ins Zentrum. Feldkirchen braucht Wohnraum, wir stellen starken Zuzug aus dem Umland fest. Mit dem neuem Wohnbaukonzept wird auf diesen Trend reagiert."

Die Wohnungen sind 50 bis 75 Quadratmeter groß, verfügen jeweils über einen Tiefgaragenplatz und Solarenergie. Geplant ist der Erstbezug im Oktober 2019.

 

Spatenstich in Feldkirchen © Friessnegg

© 2017, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen