GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Ein Storch am Dach des Burgenlandhofs

Im März und April landen im Burgenland bekanntlich die Störche. So ist es auch in Jennersdorf am Dach des ehemaligen Burgenländerhofes der Fall, wo vor kurzem wieder ein Storch eingezogen ist. Als im Jahr 2017 das Gasthaus von der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) in ein multifunktionales Gebäude mit 17 betreubaren Wohnungen umgebaut wurde, musste das Storchennest temporär entfernt werden. 

Umbau inklusive Storchennestes

Das Storchennest am Burgenlandhof fehlte jedoch nur für kurze Zeit, denn die OSG wollte nach Abschluss des Umbaus nicht nur den menschlichen Bewohnerinnen und Bewohnern schöne Wohnungen bieten, sondern auch für die Störche ein neues Zuhause schaffen. Gemeinsam mit dem Naturparkverein und Herrn Tajmel wurde dieses großartige Projekt umgesetzt, sodass nun am Dach des neuen Gebäudes erneut ein Platz für die Störche existiert. 

Sieglinde und Willi sind zurück

Die ersten Störche im neuen Nest nach dem Umbau wurden nach dem ehemaligen Wirte-Ehepaar des Gasthauses, Sieglinde und Willi Kern, benannt. Nun sind vor kurzem erfreulicherweise erneut Störche im Burgenland gelandet und haben sich auf dem Dach des Burgenlandhofs eingesiedelt. Toll, dass sich die Störche auch im neuen Nest immer noch tierisch wohl fühlen!

Mehr Infos zum Bauträger finden Sie hier

Die Störche sind erfreulicherweise seit kurzem auf dem Dach des von der OSG umgebauten Burgenlandhofs zurück. © OSG

© 2021, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap