GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Spatenstich für Wohnungen und Ordinationen in Marz

In der Gemeinde Marz im Burgenland fand Ende Juli der Spatenstich für ein neues Projekt der NEUEN EISENSTÄDTER statt. Die Wohnhausanlage in der Franz-Liszt-Gasse beinhaltet insgesamt fünf Wohnungen sowie zwei Arztpraxen. Die Fertigstellung ist für das Jahresende 2021 geplant. 

Innovatives Wohnen

Das neue Wohnprojekt ist das Ergebnis einer gelungenen Kombination aus alltagstauglichen Grundrissen und zeitgenössischer Architektur. Im Erdgeschoß des Gebäudes werden die zwei Ordinationen mit rund 105m2 beziehungsweise 179m2 angesiedelt. 

Die fünf barrierefreien Wohnungen mit einer Wohnfläche von rund 49m2 bis 72m2 befinden sich im Obergeschoß und sind über einen Aufzug erreichbar. Die fünf 2- bis 3-Zimmer-Wohnungen haben jeweils einen Balkon beziehungsweise eine Loggia. Zusätzlich verfügt jede Wohnung über einen eigenen PKW-Stellplatz im Freien. 

Nachhaltigkeit wird groß geschrieben

So wie bei allen Bauprojekten der NEUEN EISENSTÄDTER, wird auch bei diesem Projekt besonders auf Energiesparen und Qualität geachtet. So entsteht das aktuelle Wohnprojekt in Niedrigenergiebauweise. Geheizt wird zudem mittels Fernwärme über eine Fußbodenheizung in den Wohnräumen.

Spatenstich

Im Beisein von Bürgermeister Gerald Hüller, Landtagsabgeordneter Julia Wagentristl und weiteren Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertretern fand bereits Ende Juli der Spatenstich für die moderne Wohnhausanlage statt. „Wir freuen uns, mit diesem Projekt einen erheblichen Mehrwert in Sachen leistbares Wohnen und medizinische Versorgung für unsere Gemeinde schaffen zu können“, freut sich Bürgermeister Gerald Hüller.

Die Gemeinde Marz freut sich über den Startschuss des Projekts in der Franz-Liszt-Gasse ©NEUE EISENSTÄDTER

Mehr Infos zum Projekt finden Sie hier

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap