GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

OSG pflanzt 152 Bäume für den Klimaschutz

Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) startete mit ihrer Initiative „Plan B – Plan Baum" mit der sie im wahrsten Sinne der Worte „zurück zu den Wurzeln" geht. Mit diesem Projekt möchte sie einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz leisten, wobei mit 152 Bäumen gestartet wird, die symbolisch für die „OSG-Gemeinden" stehen, also jenen Gemeinden, in denen die OSG aktiv ist. Dadurch wird auch gleichzeitig mehr „Grün" in die Wohnanlage einziehen, da in Zukunft vermehrt Augenmerk auf die Gestaltung der Grünanlagen bei den Wohn- und Reihenhausprojekten gelegt wird.

Das erste Wohnhaus der OSG wurde bereits 1961 in Großpetersdorf, in der Schlainingerstraße gebaut. Dort wurde nun auch an der Ecke Schlainingerstraße/Neubaustraße der perfekte Platz für die erste Baumpflanzung gefunden.

Start für das Projekt „Plan B- Plan Baum“ ©OSG

 

Auch St. Georgen durfte sich über ein Projekt der OSG freuen: Für einen neuen Kindergarten fand nun der Spatenstich auf der Pfarrwiese statt. Die neue Einrichtung entspricht den modernen Standards der Kinderbildung und -betreuung und bietet Platz für drei Kindergarten- und eine Kinderkrippengruppe. Entsprechende Nebenräume wie Büro, Küche, Speisesaal, Therapie- und Bewegungsräume werden ebenfalls errichtet.

Die zentrale Lage des neuen Kindergartens sorgt für eine gute Erreichbarkeit und ermöglicht auch eine leichte Anbindung an das Stadtbus-System. Die bestehende Haltestelle ist nur rund 150 Meter entfernt.

Beim Spatenstich für den Kindergarten in St. Georgen ©OSG

 

 

© 2019, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
FAQs Impressum Sitemap