GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Großprojekt in Oberwart

9,3 Mio. für die Burgenländische Wirtschaft

Ein ganz besonderes Projekt ist zurzeit in Oberwart im Gange! Mit dem "Step-Gästehaus" entsteht zum einen ein Wohnheim für 180 Schülerinnen, zum anderen werden in den beiden obersten Geschoßen Wohnungen mit Blick ins Grüne errichtet. Dass die Bauarbeiten zügig voran schreiten ist nicht zu übersehen - vor wenigen Tagen wurde bei einer Gleichenfeier auf den flotten Baufortschritt angestoßen.

 

Gleichenfeier für das Step-Gästehaus

"Was sich hier in knapp 11 Monaten Bauzeit getan hat, ist beeindruckend", so OSG-Obmann Alfred Kollar bei der Gleichenfeier. Insgesamt 9,3 Mio. Euro werden hier investiert! Ein besonders wichtiger Punkt ist der OSG dabei das "burgenländische Bauen". "Die burgenländische Wirtschaft ist uns ein großes Anliegen. Schon bevor wir den "Vertrag Burgenland" unterschrieben haben, haben wir das Schwergewicht auf burgenländische Firmen gelegt und tun dies seither mit noch mehr Bedacht und Nachdruck. Wir vergeben mittlerweile fast 100% der Aufträge an burgenländische Unternehmungen", so OSG-Obmann Kollar. Insgesamt werden durch diese Aufträge über 1.500 Arbeitsplätze in der Bauwirtschaft gesichert!

 

Wirtschaftsmotor OSG

Ing. Christian Jandrisevits, Geschäftsführer der Baufirma Schwarz, betonte die Wichtigkeit dieser Investition. "Durch die Bautätigkeit der OSG ist es möglich, vielen Angestellten einen Arbeitsplatz in der Region zu bieten. Am Bau des neuen Internats sind derzeit 17 Leute aus dem unmittelbaren Nahbereich beteiligt", so Ing. Jandrisevits. "Wir sind sehr dankbar mit der OSG einen Partner zu haben, der auf die Burgenländischen Firmen schaut und diese mit Aufträgen unterstützt, was keine Selbstverständlichkeit ist".

 

Step-Gästehaus-ein besonderes Projekt

Besonders ist auch die Art der Finanzierung: Eine spezifisch auf dieses Bauvorhaben entwickelte PPP-Finanzierung, also eine Public-Private-Partnership-Finanzierung. Die OSG als in Oberwart ansässiger Wohnbauträger errichtet dieses Gebäude und finanziert es auch, wobei das gesamte Bauvolumen sich auf etwa 9,3 Mio. Euro belaufen wird. Der in Pinkafeld ansässige Verein STEP-Gästehäuser übernimmt ab Sommer 2018 den Betrieb dieser Wohneinrichtung. Die Übergabe des Gebäudes wird im Sommer 2018 erfolgen, sodass die Schülerinnen in den Sommerferien vor dem neuen Schuljahr erstmals die neuen Wohneinheiten beziehen können. "Das neue Internat ist eine bedeutende Investition in die Zukunft. Mit der OSG und STEP haben wir für die Lösung dieser wichtigen hlerausforderung zwei sehr gute Partner gefunden", so Bürgermeister Georg Rosner.

 

Wohnen in der Stadt - mit Blick ins Grüne

Im 3. Geschoß entstehen Kleinwohnungen mit einer Größe von rund 50 m2 die sowohl für junge Menschen als auch für ältere Personen geeignet sind. Ganz besondere Wohnungen werden im Dachgeschoss errichtet - hier wird es attraktive Terrassenwohnungen geben! Die Wohnungen - mit einer Größe von 93 m2 bis 122 m2 - sind nicht nur durch die moderne Grundrissgestaltung sondern vor allem durch die großzügigen Dachterrassen mit herrlichem Blick über Oberwart besonders attraktiv. Ruhiges Wohnen und trotzdem die Vorzüge einer Stadt zu genießen fällt bei diesem Projekt besonders leicht.

Nähere Informationen zu den Wohnungen erhalten Sie unter 03352/404-51.

© 2017, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen